aktuelle Podcast-Folge:

Highlight: Sechs Filme, die die Lust nach Körpern und Sehnsucht nach Sinnlichkeit wecken

Polaroid Diaries, Infografiken und kleine Tode – Bücher-Verlosung

Die Infografik-Experten Sandra Rendgen, Michael Stoll und Julius Wiedemann stellen am Freitag, den 20. September, von 18 bis 20 Uhr im Taschen Store in der Schlüterstraße in Berlin ihren Sammelband „History of Information Graphics“ vor. Dort signieren sie auch Bücher. ROLLING-STONE-Leser Leser sind herzlich willkommen.

Was befindet sich in dem Band? Spätestens seit Big Data gelten Infografiken als total angesagt. Doch die Visualisierung von Information zur Weitergabe von Wissen ist eine uralte Technik. Von Leonardo da Vincis Der vitruvianische Mensch bis zu New Yorks U-Bahn-Karte – mit über 400 Diagrammen, Karten und Zeichnungen verfolgt dieser Band die Entwicklung der Informationsgrafik vom Mittelalter bis in die digitale Ära.

ROLLING STONE verlost „History of Information Graphics“ ebenso wie jeweils ein Exemplar der nachfolgenden Bände. Wer gewinnen will, muss nur das Formular (unten) ausfüllen und als Stichwort „Verlosung + Buchtitel“ angeben.

Walt Disney’s Disneyland

Mit einer Fülle an Fotos, Originalplänen aus den Walt-Disney-Archiven und ausführlichsten Hintergrundinformationen zeichnet diese Chronik die Geschichte Disneylands von den ersten Entwürfen bis heute nach. Eine Fundgrube für alle Disney-Fans, ewigen Kinder und Pop-Historiker!

Linda McCartney – The Polaroid Diaries

Nach „Life in Photographs“ präsentiert „The Polaroid Diaries“ Highlights aus Linda McCartneys umfangreicher Sammlung von Polaroid-Aufnahmen. Die Porträts, Stillleben, Landschaften und Interieurs reichen von den frühen 70ern bis in die späten 90er Jahre und beweisen erneut ihr einzigartiges Gespür für Struktur, Farbe und den gekonnten Einsatz von Licht. Ein offenherziges und intimes Zeugnis von Lindas Schaffen als experimentelle Künstlerin und Fotografin.

Buchumschläge in der Weimarer Republik

Ob Roman oder Reisebericht, Kunstband, Kinderbuch oder politische Streitschrift, diese über 1000 Buchumschläge zeigen, welch einzigartiges Kapitel deutscher Buchkunst in den Jahren der Weimarer Republik geschrieben wurde. Lesebuch, Bilderbuch und Nachschlagewerk zugleich ist dieser Band eine kulturhistorische Pioniertat und Hommage an die unwiderstehliche Anziehungskraft schöner Bücher.

La Petite Mort

La Petite Mort – „der kleine Tod“ – ist ein gängiger Euphemismus für den Orgasmus, denn er befreit den Menschen durch eine neuronales Feuerwerk für einen kurzen Moment von allen Sinnfragen und überflutet ihn mit Glückshormonen. Der in Toronto ansässige Fotograf Will Santillo hat Frauen beim Masturbieren fotografiert, um diesen rauschhaften Augenblick in sepiagetönten Bildern festzuhalten.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Straße und Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre Lösung (Pflichtfeld)

Taschen
Taschen
Taschen
Taschen
Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Sonnenmilch-Penis auf Frauen-Schulter erregt das Netz

Es ist einer der ältesten Hüte der Werbeindustrie: Sex sells. Das gilt auch noch 2019, wenngleich die Sensibilität stark gewachsen ist, plumpe Motive, die Frauen (und natürlich auch Männer) zu Objekten der Schaulust degradieren, kritisch zu kommentieren. Seit einigen Jahren ist der Smoothie-Hersteller True Fruits aus Bonn in diesem Segment besonders aktiv. Immer wieder gab es in der Vergangenheit Plakataktionen, die alles andere als zweideutig waren. Smoothies mit Chiasamen-Anteil wurden unter dem Hashtag #samensaft verkauft und mit dem Slogan „Oralverzehr - schneller kommst du nicht zum Samengenuss“ beworben. Manche fanden es dreist und witzig - andere einfach nur peinlich und…
Weiterlesen
Zur Startseite