Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Liv Warfield

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Sechs Filme, die die Lust nach Körpern und Sehnsucht nach Sinnlichkeit wecken

Sex-Ranking! Auf diesen Festivals geht es am häufigsten zur Sache

Wie zügellos geht es eigentlich auf deutschen Festivals zu? Bisher kann man da nur raten. Wenn es nach einer neuen Umfrage mit insgesamt 10.000 Festival-Teilnehmern geht, welche die Berliner Boulevardzeitung unlängst B.Z. zitierte, dann haben die meisten dort nicht nur Freude an Musik.

So gaben 61,6 Prozent der Befragten an, schon einmal Sex mit mindestens einer vorher nicht bekannten Person gehabt zu haben. Das ist umso erstaunlicher, wenn man sich vor Augen hält, wie wenige Rückzugsräume es bei den klassischen Festivals gibt. Sie denken jetzt vielleicht zuerst ans Zelt auf dem Campingplatz. Aber eine ältere (britische) Befragung legte hier ein etwas anderes Ergebnis vor. Demnach treiben es die meisten Besucher auf dem Dixie-Klo miteinander.

Edel-Kondome bei Amazon.de kaufen

Liste: Auf diesen Festivals haben Fans den meisten Sex

Angeführt wird die Liste der Festivals mit der höchsten Koitus-Frequenz vom „Schlagermove“ in Hamburg. Etwa 55 Prozent der Zuschauer, die dabei waren, gaben an, dort Sex gehabt zu haben. Anscheinend ist Schlagermusik ein echt gutes Aphrodisiakum. Da man aber traditionell verkleidet zu dem speziellen Event geht, könnte es auch einen Karneval-Effekt geben.

Auf Platz zwei findet sich immerhin das größte deutsche Musikfestival: „Rock am Ring“. 53,4 Prozent der Befragten gaben an, hier in die Vollen gegangen zu sein. Bronze im Sex-Ranking holte sich das „Pangea Festival“ bei Rostock. Hier wirbt schon der Veranstalter mit der besonderen Atmosphäre: kein Alltag, kein Stress, keine Verpflichtungen.

Viele Orte für die Liebe gibt es auf Festivals nicht
Viele Orte für die Liebe gibt es auf Festivals nicht

Weniger Spaß zu zweit (oder zu dritt oder zu noch mehreren) haben Festivalgänger beim „Haldern Pop“ (24,4 Prozent) und dem „MS Dockville“ (28,9 Prozent), wie die B.Z. weiter schreibt. Dazu kommt die ehrliche Meinung der Teilnehmer, dass es noch viel mehr Sex auf Festivals gäbe, wenn dafür eigens eine Spielwiese angeschafft würde. 56,9 Prozent der Umfrageteilnehmer wünschen sich eine Mischung aus Darkroom und Freudenzelt.

PATRICIA DE MELO MOREIRA AFP/Getty Images


Trotz Corona: Rock am Ring und Rock im Park sollen wie geplant stattfinden

Während etliche andere Festivals, Tourneen und Konzerte bereits abgesagt oder in den Herbst verschoben wurden, sollen Rock am Ring und Rock im Park wie geplant stattfinden. Es bleibt also weiterhin bei dem Termin vom 5. bis zum 7. Juni 2020 – das berichten unter anderem die Kollegen von Musikexpress. Statement vom Veranstalter Auf dpa-Anfrage teilte die zuständige Konzertagentur Live Nation mit: „‚Rock am Ring‘ und ‚Rock im Park‘ 2020 finden nach derzeitigem Stand wie geplant statt, und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.“ Die Agentur beobachte die Situation genau und werde selbstverständlich die Anweisungen  der Gesundheitsbehörden befolgen. Ein reines Streaming-Festival ohne…
Weiterlesen
Zur Startseite