Prince: Autopsie noch am Freitag


von

Die Behörden in Minneapolis haben angekündigt, noch heute (22. April) eine Autopsie an dem verstorbenen Musiker Prince vorzunehmen. Dadurch soll geklärt werden, weshalb der 57-Jährige so plötzlich gestorben ist.

Prince war am Donnerstagmorgen (21. April) bewusstlos in einem Fahrstuhl in Paisley Park aufgefunden worden. Trotz Herz-Rhythmus-Massage konnte er nicht wiederbelebt werden: Um 10:07 Uhr Ortszeit wurde der Musiker für tot erklärt.

Vergangene Woche (15. April) hatte der Privatjet von Prince nach einem Konzert notlanden müssen, weil der Künstler umgehend ins Krankenhaus musste. Dem Krankenhaus in Moline nahestehende Quellen behaupten, dass Prince eine Opiat-Überdosis hatte und dementsprechend behandelt worden sei. Kurz nach seiner Entlassung postete Prince bei Twitter „schwebe noch auf einer Wolke lilafarbenen Rauschs nach der ‘Piano & A Microphone‘-Show in Atlanta letzte Nacht“.

Die offizielle Todesursache und ob Rauschmittel tatsächlich eine Rolle gespielt haben könnten, ist allerdings noch unklar.

🌇Bilder von "Bildergalerie: So nehmen Fans weltweit Abschied von Prince" jetzt hier ansehen