Prince: Hören Sie hier den bisher unveröffentlichten Song „Deliverance“


von

Wie viele Schätze lungern noch im Privatarchiv von Prince? Diese Frage stellen sich Fans des Musikers seit seinem viel zu frühen Tod am 21. April des vergangenen Jahres. Nur ein Jahr danach – direkt an seinem ersten Todestag am kommenden Freitag – gibt es nun einen ersten Eindruck, denn dann veröffentlicht die Rogue Music Alliance mit „Deliverance“ eine EP, die sechs Songs von Prince erhält, die bisher unbekannt waren und von 2006 bis 2008 geschrieben wurden.

Auf Apple Music kann seit Dienstag (19. April) bereits der Titeltrack, „Deliverance“, gestreamt werden. Die dazugehörige EP wird zunächst digital erhältlich sein, bevor sie am 02. Juni auch als physikalische Datenträger erscheint. Die Lieder wurden laut „Spin“ von Prince und Ian Boxill produziert. Letzterer verlieh den Tracks in den vergangenen Monaten noch das letzte Feintuning.

Unabhängig produziert und veröffentlicht

„Ich denke, ‚Deliverance‘ ist eine echt zeitlose Angelegenheit, die von all dem handelt, das die Menschen zur Zeit bewegt, und gleichzeitig unter dem Eindruck von Prince‘ Todestag steht“, wird Boxill in einer Pressemitteilung des Labels zitiert. „Ich hoffe, dass die Menschen glücklich sein werden, wenn sie Prince noch einmal singen hören. Prince hat mir vor nicht allzu langer Zeit anvertraut, dass er fast jeden Tag schlaflos im Bett lag, um sich Gedanken darüber zu machen, wie er seine Musik an den Labels vorbei direkt zu den Menschen bringen könnte.“

Aus diesem Grund habe man sich nun auch entschieden, die neue EP „Deliverance“ unabhängig auf den Markt zu werfen. Ohne Label. Und ohne großen Marketingaufwand.

Cover von „Deliverance“
Cover von „Deliverance“

„Deliverance“ – Tracklist

  1. Deliverance
  2. I Am
  3. Touch Me
  4. Sunrise Sunset
  5. No One Else
  6. I Am (extended)

Rogue Music Alliance