Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Prince: Verschollene Notiz über Intoleranz aufgetaucht


von

Einen Tag vor seinem 62. Geburtstag veröffentlichte der Nachlass von Prince eine handschriftliche Notiz des verstorbenen Künstlers.

Auf dem Zettel aus den persönlichen Archiven des „Purple Rain“-Sängers steht: „Es gibt nichts Hässlicheres auf der ganzen weiten Welt als INTOLERANZ (zwischen) Schwarz, weiß, rot, gelb, Junge oder Mädchen. INTOLERANZ.“

Ein Leben gegen die Ungerechtigkeit

Die Bildunterschrift verrät, dass „Prince sein Leben der Aufgabe widmete, sich gegen Ungerechtigkeiten auszusprechen, sich für schwarze Spitzenleistungen einzusetzen, und die Botschaft von ‚Love 4 One Another‘ zu verbreiten. In dieser Notiz, welche er in seinen persönlichen Archiven aufbewahrte, schrieb er eine Botschaft, die noch heute nachhallt.“

In einem weiteren Post, welcher unmittelbar nach der Veröffentlichung der Notiz erfolgte, postete Prince‘ Nachlass das Musikvideo zu dessen Song „Baltimore“. Das Lied wurde 2015 geschrieben, nachdem Freddie Gray in Polizeigewahrsam in eben jener Stadt starb. Der Vorfall veranlasste friedliche Proteste sowie auch Tage voll von Randalen.

Das Video beinhaltet Aufnahmen von „Black Lives Matter“-Protesten, begleitet von den Song-Lyrics, und endet schließlich mit einer persönlichen Botschaft des Künstlers. „Das System ist kaputt. Diesmal werden die jungen Leute gebraucht, um es zu reparieren. Wir brauchen neue Ideen, neues Leben…“

Das Veröffentlichen der Notiz erfolgte nachdem in den Vereinigten Staaten in zahlreichen Städten für die „Black Lives Matter“-Bewegung und gegen Polizeigewalt demonstriert wurde.

Seit Tagen werden die Proteste immer größer, nachdem vor zwei Wochen der Afroamerikaner George Floyd in Minneapolis durch Polizeigewalt starb. Die Botschaft von Prince scheint auch heute noch aktuell zu sein.


Sananda Maitreya: „Prince und ich haben etwas zusammen aufgenommen“

Am heutigen Montag (07. Juni) wäre Prince 63 Jahre alt geworden. Die Fan-Seite „The Prince Fan Album“ hat zu diesem Anlass ein Interview mit einem Musiker veröffentlicht, für den Prince ein Vorbild war: Sananda Maitreya, vielen Leuten noch mehr bekannt als Terence Trent D'Arby, der in den 1980ern und frühen 1990ern mit Songs wie „Wishing Well“ und „Sign Your Name“ weltweit Erfolge feierte und für einige Jahre als Nachfolger des Meisters – sofern das überhaupt möglich ist – gehandelt wurde. Für das „Prince Fan Album“ hat Maitreya ein sehr ausführliches Interview über seine Karriere gegeben, und wann und wie sich…
Weiterlesen
Zur Startseite