Prince – Sign O' The Times



Prince-Song des Tages: „U Got The Look“


von

Der Oktober-Ausgabe des ROLLING STONE, die am 24. September 2020 erscheint, ist eine exklusive 7-Inch-Single von Prince mit bislang unveröffentlichtem Single-Cover beigelegt: A-Seite ist „Sign O‘ The Times“, und auf der B-Seite präsentieren wir „Witness 4 The Prosecution (Version 1)“. Beide Stücke befinden sich auf der am 25. September erscheinenden Deluxe-Edition von „Sign O‘ The Times“.

Die dritte „Sign O‘ The Times“-Single war auch die erfolgreichste – Platz zwei in den amerikanischen Hot-100-Charts. Erstaunlicherweise beschloss Prince, sie nicht bei seiner 1987er-Tournee live zu spielen. Dafür drehten er und seine Duettpartnerin Sheena Easton das Single-Video in den Kulissen der Billboard-Bühne und integrierten den Clip in dem später veröffentlichten „Sign O‘ The Times“-Kinofilm, der ansonsten nur aus Live-Aufnahmen bestand. Ja, etwas verwirrend vielleicht, das Ganze.

Easton war Prince‘ erste Duettpartnerin seit Apollonia Kotero aus dem „Purple Rain“-Song „Take Me With U“, und die Lyrics waren voller schicker Anspielungen, „You sho’nuf do be cookin‘ in my book“, etwa, „Your face is jammin‘ / Your body’s heck-a-slammin‘ / If love is good /Let’s get to rammin’“. Auch das Zweifarbenmuster der LP adressierte er direkt. mit „Color you peach and black“. Nach „If I Was Your Girlfriend“ würde „U Got The Look“ auch die zweite – und letzte – Single sein, die mit seinem hochgepitchten Camille-Gesang aufnahm.

Prince, der mit Sheena Easton bereits für deren Album „A Private Heaven“ und „No Sound But A Heart“ zusammenarbeitete, stand zwei Jahre nach „U Got The Look“ ein weiteres Mal vor dem Mikrofon: für die „Batman“-Ballade „The Arms of Orion“.

U Got The Look: