Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Queen + Adam Lambert veröffentlichen „You are the Champions“


von

Queen + Adam Lambert haben „You Are The Champions“, den Song, den sie für alle Gesundheitsfacharbeiter im Kampf gegen Corona eingespielt haben, nun auch offiziell als Lockdown-Version im Download und Stream veröffentlicht.

Alle Einnahmen des Stücks gehen an den „COVID-19 Solidarity Response Fund“ der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Zum Lied, das eine Abwandlung ihres Klassikers „We are the Champions“ darstellt, gibt es auch einen Clip – mit einem Beitrag von Dr. Rory Taylor, der Tochter des Schlagzeugers Roger Taylor. Dr. Taylor arbeitet als Ärztin im NHS, dem Staatlichen Gesundheitsdienst von Großbritannien.

Queen + Adam Lambert – You are the Champions:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

 

Brian May: „Genauso wie unsere Eltern, Großeltern und Urgroßeltern, die für uns in zwei Weltkriegen gekämpft haben, sind diese tapferen Kämpfer an der vordersten Front unsere neuen CHAMPIONS. Das bedeutet Ärzte, Krankenschwestern, Reinigungskräfte, Porters, Chauffeure, Teeköchinnen- und Köche und alle die jeden Tag still ihr Leben riskieren um die Leben unser gleichen zu retten. ALLE CHAMPIONS!!!” Roger Taylor ergänzt: „Als Vater von einer Tochter die an der vordersten Linie steht, bin ich dessen bewusst, wie kritisch die Arbeit ist, die sie täglich leisten um uns und die Gesellschaft zu retten. Ihr Mut und Opfer darf nicht beeinträchtigt werden, und die Regierungen müssen hundert prozentig alles zu ihrem Schutz unternehmen. Sie sind für uns alle unersetzbar und sie sind unsere wahren Helden, unsere Champions.”


Coronavirus könnte ein Drittel aller Berufsmusiker die Karriere kosten

Wenn man einer neuen Studie Glauben schenken darf, könnte die anhaltende Coronavirus-Pandemie für etwa ein Drittel aller Berufsmusiker das Karriere-Aus bedeuten. Insbesondere das derzeitige Fehlen eines geregelten Einkommens sei demnach für viele Künstler ein Grund, sich beruflich anderweitig zu orientieren. Durchgeführt wurde die Studie im April 2020 von der britischen Musician's Union, die sich im Zuge der erschreckenden Ergebnisse mehr Unterstützung von der eigenen Regierung wünscht. Künstler fühlen sich in Corona-Krise im Stich gelassen Der Auswertung zufolge ziehen 19 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder in Erwägung, ihre musikalischen Tätigkeiten niederzulegen, weil ihnen die notwendige Unterstützung vonseiten der Regierung fehle. So sei es…
Weiterlesen
Zur Startseite