Queen: David Coverdale enthüllt Bühnen-Geheimnisse von Freddie Mercury


von

Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet David Coverdale enthüllt einige der letzten Geheimnisse, die es von Freddie Mercury noch gibt. Der Mann mit der Kreissägen-Stimme, der im Jahre 1973 Sänger Ian Gillan bei Deep Purple ersetzte und später mit seiner eigenen Band Whitesnake für Hardrock-Furore sorgte, kennt sich aus mit Bühnenpräsenz.

Queen – der „Flash Gordon“-Soundtrack im Check:

Der mittlerweile 71-Jährige plauderte mit Deep-Purple-Kumpel Glenn Hughes im Audioformat Planet Rock. Selbstbewusst wie immer, schreibt er sich nicht nur einen großen, stilistischen Einfluss auf den jungen Freddie zu. Er kennt auch das Geheimnis hinter seiner viel bewunderten Performance.

David Coverdale

Auf seine Veranlassung hin wäre Freddie Mercury mit Martin Birch in Klausur gegangen, seines Zeichens Produzent von Deep Purple und Iron Maiden. Dieser riet er ihm, den Mikrofonständer ausgiebig einzusetzen, um seine immense Bühnen-Nervosität vor einem größer werdenden Publikum zu kaschieren. Offenbar eine Maßnahme mit großem Erfolg.

Coverdale erinnert sich an dessen Beschwörungskünste: „Ich saß also mit Martin, Gott hab‘ ihn selig, in einem dieser Hamburger Clubs, und ich war zu Tode nervös. Er nur: ‚Beruhige dich, nimm noch einen Drink.‘ ‚Nutzt nix, zu nervös‘. Er sagte: ‚Nun, wer sind deine Lieblingssänger?‘ Da gab es natürlich kein Zögern; die Tamla-Motown-Typen, sagte ich. Man kann ihre Atemzüge hören.‘ Er sagte nur: ‚Siehst du. Kompression, Baby! Das steckt dahinter‘. Das werde ich nie vergessen!“

Birch sagte ihm: ‚Stelle einfach den Mikrofonständer und das Mikro so ein, dass du darüber hinweg singen kannst.‘ Ein psychologischer Kniff, auch weil ich diesen Ständer aus Titan brauchte, um mich daran abzuarbeiten.“

In puncto Freddie Mercury erinnerte er sich an entscheidende Tipps. „Meine Mikrofon-Moves wirkten zu Anfang wie Unfälle, doch später konnte ich meine Erfahrungen an ihn weiter reichen. „Oh ja, dieser Ausfallschritt. Es war ein Versuch, komplett anders zu sein. Freddie Mercury hat mir und David Birch erzählt, dass er von uns die Nummer mit dem eingeknickten Stand bekommen hatte“.

„Ich selbst war der ungeschickteste Trottel auf diesem Planeten“, so Coverdale. „Das muss ausgesehen haben, als würde man mit einem umgeschnallten Harmonium singen. Freddie sagte mir, dass er aus meinem Quatsch die Ideen für seine Mikro-Figuren entwickelte.“

Laurance Ratner WireImage