Highlight: Michael Stipes erstes Interview nach der Trennung von R.E.M.

R.E.M.: Demo-Version ihres 1991er „Radio Songs“ hier hören

Mit „Out Of Time – 25th Anniversary Edition“ feiern R.E.M. den weltweiten Erfolg ihres siebten Studioalbums aus dem Jahr 1991. Schon jetzt veröffentlichen sie den ersten Demo-Track von der Jubiläumsplatte, auf der zu jedem Song von „Out Of Time“ eine Demo-Version zu hören sein wird.

„Radio“, wie der Titel ursprünglich hieß, ist eine rein akustische Aufnahme der später herausgebrachten Version. Synthesizer und KRS-Ones Rap-Intro sind darauf nicht enthalten. Die Demo lebt von Michael Stipes eindringlicher Stimme und Peter Bucks Gitarrenspiel. Zudem unterstützt Drummer Bill Berry mit Vocals, und auch die Orgel bleibt erhalten.

„Out Of Time – 25th Anniversary Edition erscheint am 18. November 2016.


R.E.M kündigen rechtliche Schritte gegen Donald Trump an

Die Rolling Stones, Guns N'Roses, Neil Young und viele weitere haben es bereits getan. Sie alle hatten Donald Trump untersagt ihre Musik für seine Wahlkampagnen zu benutzen. Zuletzt suchte sich Trump für die Veranstaltung in Milwaukee „Losing My Religion“ sowie „Everybody Hurts“ von R.E.M aus, was der Band allerdings überhaupt nicht gefiel. Auf Twitter meldete sich Bassist Mike Mills zu Wort und spricht von möglichen rechtlichen Schritten. „Wir sind uns bewusst, dass Donald Trump unsere Musik bei seinen Veranstaltungen benutzt, so der Bassist. „Wir sind dabei rechtliche Wege zu überprüfen, und falls das nicht klappt, dann seid euch gewiss, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite