Exklusiv im Stream: Die Red-Carpet-Show
des INTERNATIONAL MUSIC AWARD

Highlight: Die 5 besten Unplugged-Alben: Rock, der Geschichte geschrieben hat

R.E.M.: Mike Mills verspricht Release von unveröffentlichtem Material

Wenn im Hause R.E.M. der verspätete Frühjahrsputz stattfindet, bedeutet das Weihnachten für Fans und Liebhaber: Wie Bassist Mike Mills in einem Interview zu verstehen gab, haben R.E.M. noch eine ganze Menge unveröffentlichtes Material in petto, das sie nun gern durchforsten, modifizieren und veröffentlichen möchten.

„Wir haben eine Menge Zeug im Keller, ein guter Teil davon ist noch nie veröffentlicht worden, aber wir haben festgestellt, dass wir gern etwas damit machen möchten“, äußerte sich Mills.

In welcher Form, wann und wie, bleibt derzeit noch abzuwarten. Fest steht nur, dass R.E.M. ihr Material so „besonders wie möglich“ bearbeiten und herausgeben wollen, weil „dieses Material ja auch besonders für uns ist. Wir haben so viel Zeit investiert, so viele Bedeutungen daran geknüpft – warum sollten wir es also einfach so rausschmeißen?“

Doch das Songmaterial soll nicht nur aus nostalgischen Gründen veröffentlicht werden. Für Mills, Stipe und Co. hat es auch einen weiteren ideellen Wert: „Die Veröffentlichungen machen unsere Trennung nicht zu diesem kalten, harten Schnitt. Sie verdeutlichen: ‚Okay, ich werde zwar nicht mehr mit Peter, Bill und Michael aufnehmen, aber wir erinnern uns und andere daran, wieviel Spaß wir hatten‘.“

Am kommenden Freitag gibt es „erst den Anfang“ der bevorstehenden Veröffentlichungsreihe von R.E.M.: Mit „Unplugged 1991/2001“ veröffentlichen sie ein Album, das ebenfalls bislang unbekannte Aufnahmen von den MTV-Unplugged-Sessions bereithält.


Schon
Tickets?

R.E.M.: Michael Stipe stellt Fotoband in Galerie „Bildband Berlin“ vor

Michael Stipe kommt zur Buchvorstellung und einem Künstlergespräch in die Galerie und Fotobuchhandlung Bildband Berlin. Der ehemalige R.E.M.-Sänger bespricht sein neues Fotobuch „Our Interference Times: a visual record“, das er gemeinsam mit dem Schriftsteller Douglas Coupland herausgebracht hat. Der 59-jährige wird dabei über seine Leidenschaft für die Fotografie reden – und deren Potenzial, Bilder herzustellen, welche unsere Zeit beschreiben. Im Anschluss an den Talk signiert Stipe seine Bildbände. Michael Stipe: studierte Fotografie Stipe studierte Fotografie und Malerei an der University of Georgia – er brach die Schule ab, weil er mit R.E.M. Karriere machen wollte. Aber auch in der Band blieb er der…
Weiterlesen
Zur Startseite