Hier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragen










Rammstein: Christoph Schneider über das beste Stadion der Welt


von

Rammstein-Fans können sich die Corona-Zeit mit einem neuen Podcast vertreiben: Diese Woche startet die erste Folge „Rodeo Radio“ mit The BossHoss als Moderatoren. Als ersten Gast haben sie sich Rammstein-Schlagzeuger Christoph Schneider geholt.

Ob Schneider wohl langweilig geworden ist in der Isolierung? Der Drummer spricht querbeet über eine große Bandbreite an Themen – inhaltlich ist für jeden was dabei.

Von Hotelzimmern, Silvesterraketen und dem Lieblings-Stadion

Außer den Fußballmannschaften darf dieses Jahr niemand in die Stadien? Nicht ganz. „Wir konnten zwei Wochen Auf Schalke proben“, erzählt der Drummer über die Tour-Vorbereitungen. Zwar musste die Konzertreise auf nächstes Jahr verschoben werden, doch das vermiest dem 54-Jährigen nicht die Laune. „Jetzt haben wir noch ein Jahr frei“, merkt er bloß an. Einen Liebling unter den Stadien hat er als Berliner natürlich auch: „Das beste Stadion der Welt ist das Olympia-Stadion. Es ist wirklich ein tolles Stadion und für uns ein toller Ort, weil wir Berliner sind.“ Die beiden Shows dort sind natürlich bereits ausverkauft.

Doch nicht nur das Auftreten in den Stadien vermisst er, auch auf das Tour-Leben blickt er wehmütig zurück: „Ich liebe tatsächlich Hotels.“

Die Auftaktfolge wird m Samstag (13. Juni) von 18:00-20:00 Uhr bei Radio Bob und den gängigen Podcast-Plattformen ausgespielt.