Highlight: Rammstein-Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour wissen

Rammstein: Greetings from L.A.

Rammstein werden bekanntlich am Donnerstag gemeinsam mit Marilyn Manson die Bühne beim „Echo“ teilen. Außerdem sind sie zugegen, weil sie gleich in mehreren Kategorien Chancen auf eine Auszeichnung haben. Sie könnten in folgenden Kategorien gewinnen: „Erfolgreichster Nationaler Act im Ausland“, „Rock/Alternative National“, „Bestes Video National“, und „Erfolgreichster Live-Act National“.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir Ihnen noch einmal unser Archiv schmackhaft machen. In unserem Heft-Viewer finden Sie unsere Fotostory über Rammstein aus dem September 2001, als noch nicht unbedingt abzusehen war, dass ihr Siegeszug auch ein internationaler werden würde.

Alle Hefte, alle Stories, alle Reviews aus dem ROLLING STONE, Musikexpress und Metal Hammer finden Sie als Abo-Kunde in „DAS ARCHIV – Rewind“. Infos und Preise gibt es hier.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:


Rammstein-Sänger Till Lindemann über Homosexuellen-Feinde: „Hinterwäldler!“

Till Lindemann mag es zu provozieren, als Sänger von Rammstein und sowieso als Solokünstler und Alltagsperformer. Ein Thema scheint ihm aber wirklich am Herzen zu liegen, wo es nichts zu spaßen gibt: der Schutz von Homosexuellen und sexuellen Minderheiten. Zuletzt hatten Rammstein in Ländern wie Polen oder Russland mit Regenbogenflagge und einem offenen Bühnenkuss der Musiker klar Position bezogen. Wer genau hinhört, bekommt auch in den Lyrics der Band niemals einfach Klischees serviert, die eine eindeutige Meinung über diese oder jene sexuelle Praxis zulassen. Stattdessen werden Vorlieben neugierig, manchmal auch als Karikatur beschrieben. >>>Lindemann Tour 2020: Tickets, Termine, Vorverkauf In…
Weiterlesen
Zur Startseite