Rammstein: Till Lindemann kooperiert mit französischer Pop-Sängerin Zaz


von

Rammstein-Sänger Till Lindemann soll an einem Track mit der französischen Pop-Musikerin Zaz arbeiten. Die Künstlerin gab die Veröffentlichung ihres Albums für den 22. Oktober bekannt, und Gerüchten zufolge wird der Titel „Le jardin des larmes“ lauten: „Der Garten der Tränen“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ZAZ (@zaz_off)

Viel ist noch nicht über die Zusammenarbeit der beiden Sänger*innen bekannt. Allerdings soll Lindemann im Juli für Musikvideo-Dreharbeiten nach Uzbekistan gereist sein. Das lässt die Vermutung aufkommen, dass das Feature mit dem Rammstein-Frontmann bereits vor dem offiziellen Release des Albums z. B. als Single erscheinen könnte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Till Lindemann (@till_lindemann_official)

Schon in der Vergangenheit hatte Till Lindemann immer wieder bei Nebenprojekten seiner Band Rammstein mitgewirkt. Und auch solo war er in letzter Zeit produktiv. Zuletzt wurde sein Video „Ich hasse Kinder“ in der breiten Öffentlichkeit diskutiert.

Das Feature mit Zaz sollte spätestens im Oktober 2021 zu hören sein. Vielleicht gibt es auch bereits vorher schon eine Kostprobe des Albums mit der Unterstützung des Rammstein-Sängers – sollten sich die Gerüchte um den Videodreh in Uzbekistan bestätigen. Lange wird es wohl aber nicht mehr dauern, bis Fans davon etwas zu hören bekommen.

Live zu sehen ist der Rammstein-Sänger voraussichtlich 2022 wieder. Beim Wacken Open Air ist Lindemanns Auftritt neben dem von Slipknot und Judas Priest als Headliner bereits bestätigt.