Spezial-Abo

Rapper Bugzy Malone in schweren Motorrad-Unfall verwickelt

🔥30. Juni 2000: Neun Konzertbesucher sterben beim Roskilde-Festival

Der britische Grime-Rapper Bugzy Malone ist Berichten zufolge am Abend des 25. März 2020 mit einem Quad-Bike in Bury, einer Stadt nördlich von Manchester, unterwegs gewesen. Seine Fahrt vor dem Unfall wurde auf Video aufgenommen und auch auf Social Media veröffentlicht. Eine Überwachungskamera (CCTV) an einem Haus hält den Moment fest, als ein Audi auf einer Kreuzung auftauchte. Der 29-Jährige konnte sein Motorrad nicht mehr stoppen und krachte in die Fahrertür des Wagens. Dabei wurde er von seinem Gefährt geschleudert und lag verletzt auf der Straße. Auch davon tauchten später detaillierte Videos im Netz auf, die auch den Verletzten blutig am Boden zeigen. Diese Art der Sensationslust wurde von einigen Fans hart kritisiert. Wir haben uns dazu entschlossen, diese Aufnahmen nicht zu veröffentlichen.

Bugzy Malone alias Aaron Davis wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand bleibt bisher unklar. Wie die Daily Mail berichtet, ist auch noch offen, ob sich der Fahrer des Audis bei dem Zusammenstoß verletzt haben könnte. Das britische Outlet Mirror bezieht sich auf einen Polizeibericht, nachdem die Verletzungen des Rappers zwar schwer seien, aber nicht lebensbedrohlich sein sollen.

Genesungswünsche von anderen Musikern

Rap-Kollegen meldeten sich noch in der Nacht über Twitter und bekundeten ihre Sympathien. So twitterte KSI, ebenfalls britischer Rapper: „Ich bete für dich Bruder, bitte halte durch und stirb nicht.“

Und auch der Rapper Krept, der Teil des britischen Rap-Duos Krept und Konan ist, meldete sich zu Wort: „Gebete gehen an Bugzy“.

Es meldeten sich aber auch kritische Stimmen, die ihm gute Besserung wünschen – im gleichen Zug aber hinterfragen, warum er sich während der Corona-Krise nicht in sozialer Isolierung befunden hat.

Bugzy Malone ist vor allem durch seine EP „King of the North“ bekannt. Diese wurde im Juli 2017 veröffentlicht und brachte ihm den vierten Platz in den UK-Album-Charts ein. Außerdem etablierte die Platte ihn zu einen der gefeierten Grime-Rapper in der britischen Rap-Szene.

King Of The North jetzt bei Amazon.de bestellen


30. Juni 2000: Neun Konzertbesucher sterben beim Roskilde-Festival

Heute vor 20 Jahren geschah das bis heute größte Unglück beim Roskilde-Festival: Während des Auftritts von Pearl Jam kamen im Gedränge vor der Bühne Konzertbesucher zu Fall, die Masse drückte nach. https://www.youtube.com/watch?v=WjBaeBbMWNs Neun Menschen starben durch Erstickung oder Organschäden; drei Dänen, drei Schweden, ein Deutscher, ein Australier und ein Niederländer. Auch ohne zu wissen, dass es Todesopfer geben würde, war das Chaos im Publikum derart sichtbar, dass Pearl Jam ihren Headliner-Auftritt nach der Hälfte des Sets abbrachen. Festival wurde trotzdem fortgesetzt Die Roskilde-Veranstalter beschlossen das Festival fortzusetzen. In einem Statement der Organisatoren hieß es: „Es ist unverantwortlich, die 90.000 schockierten…
Weiterlesen
Zur Startseite