Record Store Day 2014: Chuck D. beerbt Jack White


von

Am 19. April 2014 findet wie jedes Jahr der „Record Store Day“ statt – ein Tag, an dem sich quer über den Globus unabhängige Plattenläden zusammenschließen und den Musikhörern und Kunden spezielle Veröffentlichungen bieten sowie das Konzept des Plattenladens feiern. Limited-Edition-Veröffentlichungen, spezielle Vinyls sowie In-Store-Konzerte: Der Record Store Day ist sowohl für Industrie als auch für Fans ein wichtiger Tag.

Hatte 2013 noch Jack White die Schirmherrschaft über den Musik-Ehrentag inne, übernimmt 2014 Public-Enemy-Rapper Chuck D. den Vorsitz.

Sein Statement: „Der Plattenladen hat Musiker dazu gebracht, über ihren eigenen Horizont hinauszublicken. Er hat das Radio gleichermaßen ergänzt wie ersetzt, tatsächlich waren die besten Rundfunkstationen in der Vergangenheit auf einer Wellenlänge mit den Plattenläden in ihrer Region. So sind beide aneinander gewachsen und haben sich gegenseitig genährt.“ Wer Musiker werden wollte, sei zuallererst in Plattenläden gegangen, da diese nun mal die beste Schule seien.

3.000 Plattenläden (im deutschsprachigen Raum rund 185) nehmen am Record Store Day teil, rund 500 exklusive Veröffentlichungen werden für diesen Anlass erwartet.

🌇Bilder von "Record Store Day 2013: Black Friday – die besten Sondereditionen" jetzt hier ansehen