Highlight: Eine kurze Geschichte der Fender Jaguar: Die E-Gitarre von Kurt Cobain und Carl Wilson

Red Hot Chili Peppers: John Frusciante zurück an Bord

John Frusciante kehrt zu den Red Hot Chili Peppers zurück – Josh Klinghoffer verlässt die Band. Oder musste er sie für Frusciante wieder verlassen?

Die Peppers jedenfalls bedanken sich bei Klinghoffer, der ab 2011 auf den RHCP-Alben vertreten war, für die gemeinsame Zeit, „die unzähligen Dinge, die er mit uns geteilt hat.“ Freundliche Worte für den, der geht.

Das Comeback des alten Bekannten wiederum könnte der Gruppe um Anthony Kiedis neuen Wind geben – die Frusciante-Periode (1988-1992 und 1998-2009) gilt als die erfolgreichste, es entstanden darin Werke wie „Blood Sugar Sex Magik“ und „Californication“, Singles wie „Under The Bridge“. Klinghoffer dagegen galt als solider Live-Gitarrist, aber nicht als jemand, der die Band entscheidend prägen konnte.

Red Hot Chili Peppers auf Instagram:


Red Hot Chili Peppers: Die Todesursache von Gitarrist Hillel Slovak

Hillel Slovak war ein Einwanderer-Kind, geboren wurde er am 13. April 1963 im israelischen Haifa als Sohn zweier Überlebender des Holocausts. Die Familie emigrierte 1967. Erst nach New York City, dann Los Angeles. Bereits als kleiner Junge zeigte der spätere Gitarrist der Red Hot Chili Peppers eine auffällige Leidenschaft für die Musik und die Kunst. Oft malte er mit seiner Mutter Esther und entwickelte dabei sein künstlerisches Talent. Schließlich schenkten ihm seine Eltern seine erste Gitarre zu seiner Bar Mitzvah. Slovak hörte überhaupt nicht mehr auf zu spielen. Regelmäßig saß er bis spät nachts mit dem Instrument in seinem Kinderzimmer,…
Weiterlesen
Zur Startseite