Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Reinhören: Leonard Nimoy – “Simpsons”-Auftritt reiner Zufall

Kommentieren
0
E-Mail

Reinhören: Leonard Nimoy – “Simpsons”-Auftritt reiner Zufall

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: The Simpsons – Gastauftritte aller Musiker

Conan O’Brien, der amerikanische Talkshow-Moderator, TV-Produzent und Autor, war vergangene Woche in der Radiosendung seines Kollegen Howard Stern zu Gast, wo sie unter anderem über Leonard Nimoy sprachen. Nimoy, der den Mr. Spock in der Serie “Star Trek” verkörperte, war am 27. Februar an den Folgen einer chronischen Lungenobstruktion im Alter von 83 Jahren verstorben.

Auch in der Zeichentrickserie “Die Simpsons” hatte Leonard Nimoy einen Auftritt – in der Folge “Homer Kommt In Fahrt” (Original-Titel: “Marge Vs. The Monorail”) sprach er sich selbst. Nun hat O’Brien, der die Episode 1993 geschrieben hatte, jedoch bekanntgegeben, dass Nimoy ursprünglich gar nicht für die Rolle vorgesehen war – sondern einer seiner Star-Trek-Kollegen.

Im ersten Script-Entwurf war George Takei, der den Steuermann Hikaru Sulu bei “Raumschiff Enterprise” darstellte, der Stargast, der die Rolle jedoch ablehnte. “Er saß damals im Vorstand des Transportwesens in San Francisco, und er glaubte, das Script verspotte die Einschienenbahn, ein wirkliches öffentliches Verkehrsmittel.” Schließlich rief Produzent Al Jean Leonard Nimoy ein, der sofort zusagte – ohnehin die bessere Wahl, wie O’Brien rückblickend findet, “weil Mr. Spock ein ranghöherer Offizier ist, als Sulu”.

Nimoys Auftritt wurde zu einer der bekanntesten Gastauftritte der gesamten Serie – 1997 sollte er abermals in der Zeichentrickserie auftreten. Hier gibt es das Gespräch zwischen Conan O’Brien und Howard Stern zu hören:

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben