Rekordstrafe: Sony Music speicherte massenhaft die Daten Minderjähriger

Die Speicherung von Daten Minderjähriger ohne Einverständnis der Erziehungberechtigten verstößt gegen den Children’s Online Privacy Protection Act (COPPA). Das Verfahren wurde von der US-Verbraucherschutzbehörde FTC eingeleitet. Neben der Millionenzahlung muss Sony die erhobenen Daten löschen und die nächsten fünf Jahre von allen Websites zu den Informationsangeboten der FTC über Kinderdatenschutz verlinken. Die von Sony Music gezahlte Summe ist eine der höchsten, die in einem COPPA-Verfahren erzielt wurde. Xanga hatte für ähnliche Verstöße 2006 ebenfalls eine Million US-Dollar gezahlt, Universal Music kam mit 400.000 US-Dollar davon.


Hören: Das ist der „Joker“-Soundtrack von Hildur Guðnadóttir

Freiwillige Filmkontrolle – das Podcast-Gespräch über „Joker“: Sie schenkte Joaquin Phoenix alias Joker seine traurigen Cello-Klänge: Hildur Ingveldardóttir Guðnadóttir. Die 37-jährige, klassisch ausgebildete Cellistin und Komponistin schrieb den Soundtrack zu „Joker“, dem wohl meistdiskutierten Film des Jahres. Bekannt wurde die Isländerin Guðnadóttir durch ihre Arbeiten in „Sicario 2“ und „Chernobyl“. Ob ein Song-Score den Instrumentalkompositionen folgen wird, ist noch nicht klar – schon gar nicht, ob „Rock and Roll Part 2“ des verurteilten Sexualstraftäters Gary Glitter darauf zu finden wäre. Hildur Guðnadóttir: „Joker“ Freiwillige Filmkontrolle – das Podcast-Gespräch über „Joker“:
Weiterlesen
Zur Startseite