„Rettet die Clubs“ geht auf Deutschland-Tour


von

„Wo sollen wir spielen, wenn unter unseren Füßen die Bühnen wegbrechen?“ Nachdem sich der Berliner Musiker Alex Molter diese Frage stellte, startete er im September 2020 kurzerhand die Initiative „Rettet die Clubs“.

Die Online-Versteigerungen von Molters Kunstwerken (schwarz-rote „Gitarren“-Unikate aus Holz) machten einen finanzielle Anfang. Bands wie Die Ärzte, Rammstein und Seeed unterstützen die Charity-Aktion und waren jeweils Pate für „ihren“ Club und eine von ihnen handsignierte Gitarre mit Band-Logo, die zugunsten der Clubs versteigert wurden.

Die Pandemielage bleibt weiter unübersichtlich, die Live-Szene leidet darunter. Aus diesem Grund geht „Rettet die Clubs“ ab 5. September 2021 mit einer Roadshow auf Tour durch Deutschland.

„Seit Beginn unserer Aktion haben sich Bands und Künstler*innen aus dem ganzen Bundesgebiet gemeldet, die gerne ihrerseits ihren Lieblingsclub unterstützen möchten“, sagt der Komponist und Musik-Berater Michael Beckmann, der für die Organisation Tour verantwortlich ist.

Prominente „Rettet die Clubs“-Unterstützer

Zu den prominenten Unterstützern gehören u.a. Broilers, Markus Kavka, Donots, Fury in the Slaughterhouse, Sebastian Krumbiegel (Die Prinzen) oder Ruhrpott Rodeo sowie die Fußballclubs Fortuna Düsseldorf und der FC St. Pauli. Dazu auch ZK (Vorläufer-Band von Die Toten Hosen) mit Campino und Kuddel.

Um möglichst viele Menschen und damit auch mögliche Spender*innen zu erreichen, wird jeder Tour-Tag und das jeweilige Roadshow-Programm gefilmt. Dazu entsteht eine 60-minütige TV-Doku. Wichtig: Es finden KEINE Konzerte der Bands oder öffentliche Veranstaltungen statt.

Zur „Rettet die Clubs“-Crew, die am 5. September in Berlin in den Nightliner steigt, gehören neben Michael Beckmann u.a.:

  • Nina Fingskes, Moderatorin und Musik-Journalistin
  • Ole Plogstedt, Tournee-Caterer, Fernsehkoch und Menschenrechts-Aktivist
  • Kevin Winiker, Kameramann und Fotograf

Tourplan und die zu rettenden Clubs

So, 5. Sept. BERLIN

Interview mit AnNa R. (Gleis 8, Rosenstolz), Markus Kavka und Henning Wehland am Olympiastadion, Gitarrenübergabe zum Signieren an Slime + Ruhrpott Rodeo im Tonstudio Salon Berlin

Mo, 6. Sept. HANNOVER (Café Glocksee)

Gitarrenübergabe zum Signieren an Fury in the Slaughterhouse

IBBENBÜREN (Jugendkulturzentrum Scheune)

Gitarrenübergabe zum Signieren an Donots

Di, 7. Sept. DÜSSELDORF

Interview mit Ines Maybaum (Broilers), Gitarrenübergabe zum Signieren an Marcus Haefs, den Musik-Beauftragten und Stadion-DJ von Fortuna Düsseldorf, Broilers sowie ZK (Vorläufer-Band von Die Toten Hosen)

ESSEN (Turock sowie Don’t Panic Club & Pub)

Gitarrenübergabe zum Signieren an Andreas Dörner (Caliban) sowie Sondaschule

Mi, 8. Sept. KOBLENZ

Fan-Aktion bei und mit Patrick Grün von Caliban

EISLINGEN

Gitarrenübergabe zum Signieren an Itchy

Do, 9. Sept. BACKNANG

Gitarrenübergabe zum Signieren an Normahl. Unterwegs: Interview im Tourbus mit Chaoze One

WEHNRATH

Interview mit Clemens Behle, Geschäftsführer Coach Service

HAGEN (Kulturzentrum Pelmke)

Gitarrenübergabe zum Signieren an Extrabreit

Fr, 10. Sept. HAGEN

Mit Hennes Bender und Extrabreit, „RGF-Kochen am Krisenherd“ für die Feuerwehr und andere Fluthelfer. Gitarrenübergabe zum Signieren an 100 Kilo Herz

Sa, 11. Sept. DÖBELN (Treibhaus)

Gitarrenübergabe zum Signieren an Sebastian Krumbiegel (Die Prinzen)

JENA (F-Haus)

Gitarrenübergabe zum Signieren an Heaven Shall Burn, Interview mit Katharina König-Preuss (Rechtsextremismus-Expertin)

22.-25. Sept. HAMBURG (im Rahmen des Reeperbahnfestivals)

Gitarrenübergaben zum Signieren u.a. an den FC St. Pauli, der das Molotow unterstützt. Event-Tag (25.9.) mit verschiedenen Interviews und Gitarrenübergaben zum Signieren