Alt-J: Fitzpleasure (Jim James Apple C Remix) (Kritik & Stream) - Rolling Stone






Alt-J Fitzpleasure (Jim James Apple C Remix)


Pias UK/Infectious


von

Alt-J debütierten auf ihrem Album „An Awesome Wave“ mit ihrem transzendenten Soundgewand überaus selbstbewusst. Sick, schoss einem da durch den Kopf, wenn man sich das alles so anhörte. Was absolut nicht negativ gemeint ist. Der Name kommt nerdie daher, ist ja auch der Shortcut für das Delta-Zeichen. Zumindest auf englischen Mac-Tastaturen.

Der sich auf dem Album befindliche Song „Fitzpleasure“ präsentiert Joe Newmanns faszinierend nasal-schnoddrig-kreischend-rotzig-hohe-tiefe Stimme in all seinen Facetten. Zucker für die Ohren. Und dann auch noch dieses Synthgewummer in manchen Momenten. Der Beat dringt einem direkt ins Mark.

Den so gelobten Song gibt es heute im Remix von Jim James von uns, seinerseits Sänger bei My Morning Jacket. Hier kommt der Track ein wenig elektronischer daher. Von allen Seiten dringen diese Beats jetzt ein, passen sich aber manchmal nicht ganz an den ursprünglichen Song an und existieren als Fremdkörper weiter. In Momenten könnte man dann also meinen, man höre da zwei von einander unabhängige Songs und möchte nach dem Pop-Up-Fenster suchen, das da anscheinend irgendeine fremde Soundquelle beherbergt. Auch der Übergang vom beschleunigenden Einspieler zum Gesangspart ist recht holprig. Der Remix wäre besser, hätte man dieses Thema beibehalten. Wenn dann aber der dröhnende Synth-Bass einsetzt, funktioniert die Neuauflage. Merkwürdig interessant.

Alt-J geben übrigens den Supporting-Act für Two Door Cinema Club und sind im November in Deutschland.

Hier die Daten:

19.11. Köln – E-Werk

20.11. München – Tonhalle

21.11. Offenbach – Capitol

23.11. Berlin – Astra

24.11. Hamburg – Große Freiheit

02.12. A-Wien – B72

Fitzpleasure (jim james apple C remix) by alt-J


ÄHNLICHE KRITIKEN

alt-J :: „The Dream“

Neue amerikanische Träume des britischen Trios

alt-J :: Relaxer

Flüsterfolk und Elektronik von den Mercury-Preisträgern

Jim James :: Regions Of Light And Sound Of God 


ÄHNLICHE ARTIKEL

Alt-J über Inspiration für „The Dream“, Drive-In-Konzerte und die Beatles

Joe Newman und Gus Unger-Hamilton von Alt-J sprechen im ROLLING-STONE-Videointerview über ihr neues Album.

Alben der Woche vom 11. Februar: Eddie Vedder, Foxes und alt-J

Es ist Freitag – Zeit für eine neue Ausgabe von den Alben der Woche! Dieses Mal geht es um die neuen Platten von Eddie Vedder, Foxes und alt-J.

Tempelhof Sounds: Florence + The Machine sind dritter Headliner

16 weitere Acts, dazu der dritte Headliner. Präsentiert von ROLLING STONE