Ash Teenage Wildlife: 25 Years Of Ash


Ash plumpsten mit ihrem Debütalbum, „1977“, in die Britpop-Welle, aber die Band aus Nordirland hatte, je nach Sichtweise, das große Glück oder Pech, schnell nicht mehr der Bewegung zugerechnet zu werden. Aus Songs wie „Goldfinger“ oder „Girl From Mars“ sprach sowohl Selbstironie als auch ein Faible für Scifi-Quatsch, die Tim Wheeler und Kollegen wie aufgeweckte Slacker erschienen ließen.

Leider erinnert man sich heute kaum noch an irgendeines ihrer Lieder. 22 Singles enthält das Set, dazu eine Bonusscheibe mit Raritäten und Coverstücken – ihre Version des Undertones-Klassikers „Teenage Kicks“ hat sich zu einem eigenen Live-Standard entwickelt, und bei „Everybody’s Happy Nowadays“ von den Buzzcocks singt Chris Martin mit. (BMG)


ÄHNLICHE ARTIKEL

Folge 4: Emmy The Great & Tim Wheeler - "Christmas Day (I Wish I Was Surfing)"

Song 4 aus unserem musikalischen Adventskalender: Ash-Sänger Tim Wheeler und Freundin Emmy The Great wehren sich am " Christmas Day" in mit melodischem Surfrock gegen das Schneewetter und fordern: Surfen statt Skifahren!

Willanders Wochentipps mit Tim Buckley, Gilbert Bécaud und Ash

Arne Willander mit den Empfehlungen der Woche. Diesmal gibt's eine besonders interessante Mischung: Von Gilbert Bécaud geht's zu Tim Buckley und weiter zu den oft unterschätzten Ash.


Die ultimativen 20: Hier ist die Oster-Playlist

Es würde vielleicht nicht jeder den Billy-Joel-Song „The Downeaster Alexa“ in einer Oster-Playlist durchgehen lassen. Die Qualifikation der folgenden 20 Titel dürfte allerdings unstrittig sein. 01. Nat King Cole – „Easter Sunday Morning“ 02. UNKLE feat. Thom Yorke – „Rabbit In Your Headlights“ 03. Iron & Wine – „Rabbit Will Run“ 04. Joanna Newsom – „Jackrabbits“ 05. Sufjan Stevens – „Enjoy Your Rabbit“ 06. Animal Collective – „Who Could Win A Rabbit“ 07. Florence + The Machine – „Rabbit Heart (Raise It Up)“ 08. Captain Beefheart & His Magic Band – „A Carrot Is As Close As A Rabbit Gets…
Weiterlesen
Zur Startseite