Bob Marley & The Wailers Kaya


Nach „Exodus“ verscherzte Bob Marley es sich mit einem Album voller Kiffer­lieder und zauseliger Love­songs mit vielen Kritikern, die ihn zuvor für seine sozialkritischen, psychedelischen Protestsongs gelobt hatten.

Hier „Kaya“ kaufen

Dabei war die Hälfte des Materials von „Kaya“ fast zeitgleich mit jenen der gepriesenen Vorgängerplatte 1976 in London entstanden. Statt Kampfeskraft dominierten aber hier hübsch-­harmloser Frohsinn („Sun Is Shining“) und allerhand platte Klischees („She’s ­Gone“). Marley hatte sich zur Veröffentlichung 1978 von seinem Fußballunfall erholt und verwünschte nun seine Zeit im Londoner Exil.

Zum 40-­jährigen Jubiläum bekommt das Album einen von Marleys Sohn Stephen produzierten neuen Mix und verschollen geglaubte Lyrics zu „Time Will Tell“ spendiert.


Die 100 besten Metal- und Hardrock-Alben aller Zeiten: die komplette Liste!

HÄRTER ALS DER REST: Heavy Metal ist Außenseitermusik und Mainstream zugleich. Er wird gern belächelt. Und wie kaum ein anderes Genre leidenschaftlich geliebt. Denn Metal stiftet Identität – und hilft beim Überleben in der Provinz. Natürlich darf man heute zugeben, dass man Heavy Metal liebt. Am bes­ten nennt man schnell noch eine angesagte Band wie Baroness oder behauptet, Slayers „Reign In Blood“ damals1 rauf- und runtergehört zu haben. Wer es noch einfacher haben will, zieht sich auf den klassischen Hardrock zurück, weil sich auf Led  Zeppelin ja alle einigen können und selbst R.E.M. mal Aerosmith gecovert haben. Da geht die…
Weiterlesen
Zur Startseite