Bright Eyes „Happy Accident“



von

Re-Releases sind meistens nicht sonderlich spannend, es sei denn, es handelt sich um die komplette Beatles-Kollektion in Mono, oder aber um eine Kollaboration von Bright Eyes und Neva Dinova. 2004 als EP erschienen, kommt „One Jug Of Wine, Two Vessels“ jetzt als Album daher. Vier komplett neue Songs, zwei davon sind die neusten Lebenszeichen von Conor Oberst seit „Cassadaga“, beinhaltet die CD, die restlichen Stücke wurde von Mike Mogis noch einmal veredelt.

„Happy Accident“ erzählt den klassischen Zwist einer Beziehung, das Ringen um das große Glück, das gemeinsame Verwirklichen und Finden von Träumen. „Tell me where it is/ ‚cause I’m looking for your happiness“, singt Oberst in seiner bekannt zittrigen Stimme.

Das Grand-Finale, ein Feuerwerk dissonanten Klangzunders, mit schrammelnder Gitarre, hämmerndem Klavier und maschinengewehrartigem Schlagzeug, erinnert stark an das ekstatische Ende von „Road To Joy“. In diesem Sinne: „Let’s fuck it up boys, make some Noise!“

>>>> Hier geht’s zum Download

Bright Eyes – Road To Joy (live)