Dan Deacon America


Domino VÖ: 24. August 2012


von

Darf man diese Musik Wall of Sound nennen, ohne gleich an Phil Spector denken zu müssen? Immerhin kommt hier ein elektronischer Wirbelsturm aus den Boxen, der nur selten abebbt. Dan Deacon ist ein ausgebildeter Komponist aus Baltimore, mit große Liebe für Sturm-und-Drang-Musiken und hyperventilierende Soundcollagen. „America  kombiniert amoklaufende Analog-Sounds mit opulenten Orchester-Passagen, Licht und Dunkelheit, Ausgelassenheit und Ruhe.

Und natürlich geht es um die USA, um die Großartigkeit der Landschaften, aber auch um Frustration und Ärger über die dort herrschenden Zustände. Aus virulenten Widersprüchen entsteht eine faszinierende Form von Schönheit.

>>>> Hier geht’s zum Stream auf Soundcloud

Dan Deacon live:

20.09. – Berlin, Festsaal Kreuzberg

21.09. – Hamburg, Reeperbahn-Festival


Dan Deacon – True Thrushvon domino


ÄHNLICHE ARTIKEL

Thirty Seconds To Mars: Neues Album „America“ - Tracklist + Infos

Das fünfte Studioalbum von Thirty Seconds To Mars, der Band um Sänger Jared Leto, erscheint am 06. April. Schon jetzt gibt es die erste Single „One Track Mind“ feat. A$AP Rocky zu hören.

Prefab-Sprout-Sänger Paddy McAloon: Pro-Einwanderungssong „America“

Prefab-Sprout-Sänger Paddy McAloon veröffentlicht wie aus dem Nichts „America“ – ein Protest-Lied, das sich gegen Trumps Einwanderungspolitik stellt.

Neu im Plattenregal: Die Alben vom 24. August 2012

Die Neuerscheinungen der Woche - wie immer mit Rezensionen, Videos und Streams. Diesmal u. a. mit dabei: Bloc Party, Dan Deacon, Get Well Soon, Max Herre, Die Heiterkeit, Kid Kopphausen, Ben Kweller, Alanis Morissette u. v. a.