Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Hurricane #1 Find What You Love And Let It Kill You

Tapete

E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Hurricane #1 ohne Andy Bell: Geht das? Den Gitarristen, der für Oasis und Beady Eye Bass spielte? Wahrscheinlich sollte man nicht das unerreichte Britpop-Drama „Step Into My World“ als Maßstab nehmen, wenn die Band nach 16 Jahren nun ein Comeback wagt. Und gleichzeitig nicht Alex Lowe unterschätzen: Der Sänger und Gitarrist hat Songs geschrieben, die von Melo­dienreichtum und Lebenshunger nur so strotzen. „Think Of The Sunshine“ erinnert an Dodgy, während „Round In Circles“ die besten Tage von Teenage Fanclub wiedergibt. Das Album badet allerdings überhaupt nicht in Nostalgie, sondern präsentiert sich absolut zeitlos.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • Mo Kenney In My Dreams

    Hurricane #1 ohne Andy Bell: Geht das? Den Gitarristen, der für Oasis und Beady Eye Bass spielte? Wahrscheinlich sollte man nicht das unerreichte Britpop-Drama „Step Into My World“ als Maßstab nehmen, wenn die Band nach 16 Jahren nun ein Comeback wagt. Und gleichzeitig nicht Alex Lowe unterschätzen: Der Sänger und Gitarrist hat Songs geschrieben, die von […]