Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Josh Weil Das gläserne Meer


Nach dem Tod ihres Vaters wachsen die unzertrennlichen Zwillingsbrüder Jarik und Dima auf dem Bauernhof ihres Onkels Awja auf. Am Tag springen sie durch die Felder und nachts verlieren sie sich in den Märchen des Onkels. Bis sie eines Nachts auf den Ozewa-See hinausfahren, um mit Eidottern und einem blutenden Gänseherz den Tschudo-Judo aus den Tiefen des Gewässers zu locken. Die sternenklare Nacht überleben die beiden Brüder nur, weil sie sich aneinander wärmen. Nach dem Vorfall müssen sie zurück zu ihrer Mutter in die fiktive russische Stadt Petroplawilsk, die 20 Jahre später, nachdem die Sowjetunion vom Russland der Oligarchen abgelöst wurde, zum Zentrum eines gigantischen Experiments wird. Im All aufgehängte Parabolspiegel tauchen die Stadt in immerwährendes Zwielicht, das das gigantische Gewächshaus an den Rändern der Stadt beheizt. Mit diesem Orangeria genannten gläsernen Meer halten Fortschritt und Wohlstand Einzug in dieses „Neue Russland“. Sie locken auch die Zwillingsbrüder an. Doch während der Familienvater Jarik zur Ikone des Aufstiegs wird, findet sich der in seinen Kindheitserinnerungen schwelgende Dima in der Rolle des Systemkritikers wieder.

Der Amerikaner Josh Weil legt mit seinem Debütroman nicht nur eine bewegende Geschichte der heimlichen Ängste und Wünsche zweier Brüder vor, sondern auch eine erzählerisch beeindruckende Dystopie über den russischen Kapitalismus, die fantasievoll, aber alles andere als unrealistisch davon erzählt, mit welcher Geschwindigkeit die neoliberale Mentalität die postsowjetische Gesellschaft überrollt hat. Wie ein unersättliches Raubtier frisst sich das Gewächshaus immer tiefer in die Landschaft und in die Köpfe der Menschen hinein, bis es ihr Leben bestimmt. Dabei spielt er virtuos mit Motiven und Ideen von Klassikern wie Bulgakows „Meister und Margarita“ oder Puschkins „Ruslan und Ljudmila“. Die aus der russischen Literatur bekannte Tonlage zwischen existenzieller Melancholie und wahnwitziger Satire, die Stephan Kleiner in seiner stimmigen Übersetzung aus den Tiefen des Romans hebt, macht die Lektüre zu einem Ereignis.

Anzeige


ÄHNLICHE KRITIKEN

Max Goldt :: Räusper

Ali Eskandarian :: Die goldenen Jahre

Tobi Dahmen :: Fahrradmod

Elvir Omerbegovic (Hg.) und Jan Wehn :: Selfmade Records

Willie Nelson :: Mein Leben: Eine lange Geschichte

Zaza Burchuladze :: adibas

Paul Rees :: Robert Plant: Ein Leben

Witold Gombrowicz :: Kronos

Jörg Buttgereit :: Besonders wertlos

Judith Holofernes :: Du bellst vor dem falschen Baum

Donald Antrim :: Das smaragdene Licht in der Luft

Charles Bukowski :: Alles reden zu viel und andere Gedichte

Mit den jetzt erstmals auf Deutsch erschienenen Gedichten beginnt das Spätwerk des dreckigen Dichters

Raoul Schrott :: Die Kunst an nichts zu glauben

Salman Rushdie :: Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte

Mawil :: The Singles Collection

Ein Sammelband der allmonatlichen „Tagesspiegel“-Sonntagskolumnen des Berliner Zeichners, der sich Mawil nennt und im vergangenen Jahr sein Opus Magnum „Kinderland“...

Jochen Schmidt :: Der Wächter von Pankow

Clemens Setz :: Die Stunde zwischen Frau und Gitarre

J. J. Abrams/Doug Dorst :: S. – Das Schiff des Theseus

Arno Schmidts Lebensprojekt, „Zettel’s Traum“, ist ein Paradebeispiel für die wenigen magischen Werke, in denen große Erzählkunst auf die unendlichen...

Richard Yates :: Cold Spring Habor

Der letzte Roman des unerbittlichen Richard Yates beschließt die neunbändige deutsche Werkausgabe

El Vy :: Return To The Moon

Jurassic World :: Regie: Colin Trevorrow

DVD-Veröffentlichung des hauptsächlich der Nostalgie wegen abgedrehten aktuellen Teils der "Jurassic Park"-Welt

Picknick mit Bären :: Regie: Ken Kwapis

Die von Robert Redford produzierte Literaturverfilmung des Reiseberichts "Picknick mit Bären" von Bill Bryson

The Tribe :: Regie: Myroslav Slaboshpytskiy

Ein stummes Drama über eine Gruppe ukrainische Jugendliche, die allesamt gehörlos sind - brachial, konsequent und epochal inszeniert

Der Staat gegen Fritz Bauer :: Regie: Lars Kraume

"The Look Of Silence" von Joshua Oppenheimer sowie "Der Staat gegen Fritz Bauer" mit Burghart Klaußner und Ronald Zehrfeld: Zwei...

Jonathan Franzen :: Unschuld

Jonathan Franzen veröffentlicht mit "Unschuld" einen Weltroman über den deutschen Whistleblower Andreas Wolf mit moralischen Zwickmühlen und bohrendem Schuldbewusstsein

Javier Marías :: So fängt das Schlimme an

Der ewige Nobelpreisanwärter Marías schmückt seine große Poesie mit einem erotischen Ehedrama

Heinz Helle :: Eigentlich müssten wir tanzen

Weltuntergangsroman von Heinz Helle, dem der nötige Ernst abhanden gekommen ist

Funny van Dannen :: An der Grenze zur Realität

Der Liedermacher Funny van Dannen kehrt mit einer mal lakonisch-schrägen, mal versteckt philosophischen Sammlung von Kurzgeschichten zu seinen literarischen Anfängen...

Willy Vlautin :: Die Freien

Prekariatsgeschichte von Willy Vlautin über einen desillusionierten Familienvater mit Augenringen bis zum Knie und depressiven Fluchtfantasien

Hassan Blasim :: Der Verrückte vom Freiheitsplatz

Erschütternde Erzählung von Hassan Blasim aus seinem Heimatland Irak

Guido Crepax :: Valentina

Martin Amis :: Interessengebiet

Kein deutscher Verlag traute sich den neuen Roman von Martin Amis zu veröffentlichen. Warum eigentlich?

Miranda July :: Der erste fiese Typ

Harper Lee :: Gehe hin, stelle einen Wächter

Caitlin Moran :: All About A Girl

Ralf Rothmann :: Im Frühling sterben

Meg Wolitzer :: Die Stellung

Philipp Tingler :: Schöne Seelen

Charles Haldeman :: Der Sonnenwächter

Ein vergessenes Meisterwerk erzählt vom Deutschland der Kriegs- und Nachkriegszeit

Gary Shteyngart :: Kleiner Versager

Bov Bjerg :: Auerhaus

Adelle Waldman :: Das Liebesleben des Nathaniel P.

Ulrich Peltzer :: Das bessere Leben

Samantha Schweblin :: Das Gift

Harry Crews :: Florida Forever

Sleep :: Sleep

Karge Texte, traumverlorene Soundscapes: Andreas Spechtls Konzeptalbum über den Schlaf ist Kunst mit großen K

The Maccabees :: Marks To Prove It

Umarmend statt ausufernd: Große Rockmusik aus Großbritannien

Albert Hammond Jr. :: Momentary Masters

Ein großer Rocksong und viel Mediokres vom Strokes-Gitarristen

Rickie Lee Jones :: The Other Side Of Desire

Lasziv und lässig: Die Grande Dame zieht es nach New Orleans

Yes :: Progeny: Seven Shows From Seventy-Two

Sieben Konzerte mit identischer Setlist in einer Schmuckbox

Venus siegt :: Dietmar Dath

Skurille Scifi-Literatur in Dietmar Daths neuem Roman "Venus siegt"

75F :: Annika Line Trost

"75F" - eine unerbittlich wahrhaftige Humoreske von Annika Line Trost

69 Hotelzimmer :: Michael Glawogger

Zahlenspiele und die beste Prosa des Jahres - von Michael Glawogger in "69 Hotelzimmer"

Roter Winter :: Annemarie Weber

Annemarie Weber pflegt in "Roter Winter" eine entrückte Erzählperspektive

Roxy :: Dietmar Sous

"Roxy", Dietmar Sous neuer Roman über einen bildungsbesessenen Hilfsarbeiter

An der Schönheit kann's nicht liegen :: Peter Schneider

Ein neuer Berlin-Roman von Peter Schneider - "An der Schönheit kann's nicht liegen"

Das Ende des Donjon :: Sfar/Trondheim/Mazan

"Das Ende des Donjon" - die Comicserie von Joann Sfar und Lewis Trondheim kommt zu einem furiosen Abschluss

Anjelica Houston :: Das Mädchen im Spiegel

In ihren Memoiren verbreitet Anjelica Houston den esoterischen Sound von Duldung und Fügung

Wyndham Wallace :: Lee, Myself & I

Ausführlicher und sehr intimer Interview-Band, das Einblicke in die Persönlichkeit von Lee Hazlewood gibt

Juliet Escoria :: Black Cloud

"Black Cloud" von Juliet Escoria

Stefano D'Arrigo :: Horcynus Orca

"Horcynus Orca" von Stefano D'Arrigo

Marc Degens :: Fuckin Sushi

"Fuckin Sushi" von Marc Degens

Marc-Antoine Mathieu :: Richtung

Das neue Comicwerk von Marc-Antoine Mathieu

Nagel :: Drive-By Shots

"Drive-By Shots" von Nagel, dem ehemaligen Sänger der Punk-Band Muff Potter

Antonia Baum :: Ich wuchs auf einem Schrottplatz auf…

Michael Wildenhain :: Das Lächeln der Alligatoren


ÄHNLICHE ARTIKEL

Nach peinlichem Eklat um Natalie Portman: Moby cancelt Lese-Tour für sein neues Buch

Moby hat seine bevorstehenden Lesungen im Rahmen der Veröffentlichung seines Buchs „Then It Fell Apart“ abgesagt. Der Musiker und Autor reagiert damit auf die Kritik, die ihm entgegenschlug, nachdem er in seiner neuen Biografie behauptet hatte, eine kurze romantische Liaison mit Natalie Portman gehabt zu haben.

Deshalb hatte sich David Bowie vor James Bond unter dem Küchentisch versteckt

Ende der Siebziger lebte David Bowie zurückgezogen in Genf. Dennoch freute er sich über den Besuch von Roger Moore. Bis der am nächsten Tag wieder klingelte. Und dann immer wieder, jeden Tag. Bowie wusste sich irgendwann nicht mehr zu helfen.

Queen zum Anfassen: Brian May bringt Fotobuch „Queen in 3D“ heraus

Das Buch „Queen in 3D“ erzählt die Geschichte von Queen mit Fotos. Herausbringen wird es Brian May, der Gitarrist der Band, im August dieses Jahres. Damit ist es das erste offizielle Buch über Queen von einem Bandmitglied.

Anzeige

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Song des Tages: „That's All Right“ von Elvis Presley

Der Kickstart des Rockabilly, begünstigt durch eine Infektion, die in der Luft lag: Der Rhythm & Blues fing sich im Sun Studio Hillbilly-Fieber ein, eine folgenschwere Ansteckung, die epidemische Ausmaße annehmen sollte. Der Drive wirkt ungezwungen und anstrengungslos, die Rollenverteilung zwischen den Akteuren ist superb ausbalanciert, Elvis weiß nicht, wie ihm geschieht, und ist doch die Lässigkeit in Person. https://www.youtube.com/watch?v=NmopYuF4BzY
Weiterlesen
Zur Startseite