Lana Del Rey Lust For Life


Wie das Video zum rauschhaften „Love“ ist auch „Lust For Life“ von der Sehnsucht nach Zeiten getragen, in denen alles vermeintlich übersichtlicher und einfacher war – die Zukunft bleibt auf private Hoffnungen reduziert. Weltschmerz und eine laszive Müdigkeit stehen den Songs nicht schlecht, viele Fans werden das Lebensgefühl teilen.

„Tomorrow never came“, seufzen Lana Del Rey und Sean Lennon gemeinsam, es gibt weitere Duette mit The Weeknd, Stevie Nicks und A$AP Rocky. „Lust For Life“ ist tatsächlich ein Update zum „No Future“ der Punks – diesmal nicht als rebellische Operette, sondern als bürgerliches Trauerspiel. Musikalisch etwas blass, wenn auch nicht ohne morbiden Reiz. (Universal)

Kooperation

Kritik: „The Walking Dead“, Staffel 9, Folge 9: Michonnes langer Abschied

Die Rezension enthält Spoiler, auch mit Blick auf die mögliche Zukunft der Serie. Wir erinnern uns an eine voran gegangene „Walking Dead“-Kritik: Was waren das noch für TV-Zeiten, als nicht schon vor Beginn einer Season klar war, welche Figur eine Serie verlassen wird? Wer wusste bei einer Serie, sagen wir Anfang der 1980er, sagen wir bei „Dallas“, schon vor dem Start der Staffel, dass Bobby Ewing am Ende stirbt? Warum muss der Zuschauer solche Produktionsdetails, die Arbeitsverträge, überhaupt kennen? Denn: Jetzt, da klar ist, dass Michonne (Danai Gurira) in Staffel zehn aussteigt, steht sie von nun an im Mittelpunkt – noch…
Weiterlesen
Zur Startseite