Nicolas Sturm: Prolog (Kritik & Stream) - Rolling Stone






Nicolas Sturm Prolog


PIAS Germany


von

Bodenständige, sehnsuchtsvolle Songs mit lakonischen Texten von einem Singer/Songwriter, der mit seiner angerauten, kantigen Stimme ideal dafür geeignet zu sein scheint, beim Hören seiner Songs die letzten Tage Sommer in sich aufzusaugen. Simple Gitarrenklänge runden das folkige Klangspiel ab. Ein bisschen Dylan-Verehrung, in seiner angenehmen Einfachheit ein bisschen deutsche Cash-Interpretation. Nach der deutschen Songwriter-Welle ist das natürlich nicht unbedingt das originellste Format. Demjenigen, dem es mit angedeutet-ingeniösen Wortakrobatismus reicht, kann man es nicht verübeln.

„Prolog“ ist der Opener seines selbstbetitelten Debütalbums, das am 17. August bei PIAS erschien. Hier gibt’s den Track zum Warmhören als freien Download.  Am besten selber eine Meinung machen. Sturm bietet nämlich auf jeden Fall Polarisierungspotential.

Für die Oktoberausgabe unserer iPad-Ausgabe spielte der Freiburger gestern den Song „Schiffbruch“ vor dem Anhalter Bahnhof in Berlin. Gelungene Stimmung mit gelungenem Song. Spätestens dann doch unbedingt einmal reinhören.

>>>>Hier gehts zum Download


ÄHNLICHE KRITIKEN

Alt-J :: Fitzpleasure (Jim James Apple C Remix)

Cave Painting :: Light Show

Lord Huron :: Brother


ÄHNLICHE ARTIKEL

[PIAS] NITES mit Gisbert zu Knyphausen, Lisa Hannigan, Andy Burrows u. a.

Am 13.12. feiert das Label PIAS auf der [PIAS] NITES im Berlin Postbahnhof seinen 30. Geburtstag. Vier von den sechs Acts spielten bereits eine Rolling Stone Session für uns: Gisbert zu Knyphausen, Nicolas Sturm, Andy Burrows und Lisa Hannigan. Dazu verlosen wir 2x2 Tickets.

"Geilomat!" Interview und Session mit Nicolas Sturm

Vom Fließband auf die Bühne: Nicolas Sturm dichtet von Stacheln und Dornen. Das gefällt auch Udo Lindenberg, der ihm den Panik-Preis verlieh. Hier unser Interview und unsere Rolling Stone Session, in der Sturm seinen Song "Löcher" vor der löcherigen Kulisse des Anhalter Bahnhofs spielt.

Reeperbahn Festival 2012, Tag 2: Fun mit Jesus, mit Sturm auf See

Am zweiten Tag des Reeperbahn Festival regieren doofe Wortspiele und überzeugende Konzerte, zum Beispiel von Nicolas Sturm, Andy Burrows und Fun.