Nile Rodgers & Chic It’s About Time


Chic waren immer mehr Projekt als Band. Neben Nile Rodgers und seinem Bass-Partner Bernard Edwards spielten wechselnde Musiker, und Rodgers konnte entsprechend auch nach Edwards Tod 1996 Chic als Live-Band weiterführen. In diesem Sinne fügt sich „It’s About Time“ nach 26-­jähriger Album­-Abstinenz nicht so über­raschend fein in den Chic-­Katalog ein.

Nile Rodgers & Chic – It’s About Time jetzt bei Amazon.de bestellen

Rodgers ist ja einerseits einer der großen Songwriter und Produzenten der Popgeschichte (Sister Sledge, ­Bowie, Madonna, Daft Punk!). Andererseits besitzt er ja nun mal auch diesen unverwechselbaren Gitarrensound – gleich mit dem ersten scharfen Klingeln fängt die Disco­kugel an zu strahlen.

Die Produktion fällt natürlich bis zur Neuauflage von „I Want Your Love“ mit Lady Gaga wuchtiger aus. Aber innen drin lebt der patentierte, elegant lebensfrohe Disco-Soul. Und der geht mal – wie in „Till The World Falls“ mit Mura Masa – in Richtung EDM-Dancefloor, mal – im massiven „Sober“ mit Sänger Craig David und Rapperin Stefflon Don – mehr zum HipHop oder, in „State Of Mine (It’s About Time)“, in super­luftigen Jazz-Funk. (Universal)

Kooperation
Nile Rodgers & Chic – It’s About Time jetzt bei Amazon.de bestellen


Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

Natürlich hat kaum ein Mensch Lust, längere Zeit traurig zu sein. Und doch ist es so, dass es Millionen von Menschen gibt, die sich mit großer Leidenschaft melancholische Songs anhören. Gerade im Herbst und Winter, wenn der Regen aus den grauen Wolken tropft und die Sonne sich rar macht. Aber auch im Sommer, wenn die unablässig strahlende Sonne mal zu nerven beginnt. Mal abgesehen von der Tatsache, dass es einfach unzählige demprimierende Lieder gibt, sind solche trüben Klänge sogar gut für die Gesundheit. Zwei Forscher von der FU Berlin wiesen in einer Studie mit über 700 Teilnehmern nach, dass viele…
Weiterlesen
Zur Startseite