Spezial-Abo

Nirvana Bleach


Warner

🔥Nirvana: Kurt Cobain – Smells Like Unvergessen

>>> Galerie: Albencover: So könnten ihre Rückseiten aussehen – etwa das Nirvana-Baby

Aufrechte Indie-Apostel bevorzugen „Bleach“, wenn nicht „In Utero“. Der Beststeller „Nevermind“, von Butch Vig zum ebenso dichten wie glatten Rock-Rausch veredelt, gilt in diesen Kreisen als Hollywood. Auch die „Bleach“-Edition zum 20. Jubiläum klingt nun schundig und scheppernd – Jack Endino hatte die Aufnahme offenbar für 600 Dollar angefertigt, wie im Booklet vermerkt ist. Auch sonst werden neben Fotos aus der Zeit stolz einige Rechnungen und Bestellformulare präsentiert, um zu beweisen, was für bescheidene Verhältnisse damals bei Sub Pop herrschten. Als hätte das jemand bezweifelt. Aus Erinnerungen und Famas hätte man 500 Seiten schneidern können, doch diese Ausgabe enthält gar keine Liner Notes.

Dafür gibt es ein Konzert aus dem Februar 1990 in Portland, Oregon, nicht weit von Seattle also. Nirvana hatten dort natürlich nur ein kleines Programm zur Auswahl, spielten aber auch „Blew“ und „Been A Son“. An dem Debüt-Album war noch der Schlagzeuger Chad Channing beteiligt, der es nicht bis „Nevermind“ schaffte, und die Songs von Kurdt Kobain – wie er sich damals schrieb – wucherten ins Lärmende und Zerschossene, mit schwerer Drum-Wucht. Doch „About A Girl“, der berühmteste Song der Platte, deutete die Pop-Sensibilität Cobains schon an. „Negative Creep“ kam dagegen durchaus aus der Motörhead-Schule. „Bleach“ ist nicht der brennende Dornenbusch.

Zwei Jahre später waren Nirvana die größte Band des Planeten. Nur die Beatles hatten sich so schnell entwickelt – und so erfolgreich.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Nirvana :: 25 Jahre In Utero

Es bleibt die Meisterleistung von Kurt Cobain, Dave Grohl und Bassist Krist Novoselic, dass ihre Plattenfirma das Album mit diesem...

Michael Jacksons :: Dangerous

Im Dezember 1991 steht Michael Jacksons Album "Dangerous" auf Platz eins der US-Charts. Doch bald würde eine Zeitenwende stattfinden: Die...

Nirvana :: Nevermind

„Never­mind“ avancierte zum Konsensalbum und machte aus Cobain das, was er am wenigstens sein wollte: eine öffent­liche Figur, einen Unter­halter,...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Kurt Cobains „Unplugged“-Gitarre erzielt Rekordpreis, auch Prince-Gitarre versteigert

Die Martin-Gitarre, die Kurt Cobain 1993 beim legendären „MTV Unplugged“-Konzert von Nirvana spielte, wurde für über sechs Millionen Dollar versteigert – und erzielte knapp elfmal mehr als ein ebenfalls versteigertes Originalinstrument von Prince.

Nirvana: Kurt Cobain – Smells Like Unvergessen

Kurt Cobains Halbakustik-Gitarre Martin D-18E wird für einen Startpreis von einer Million Dollar angeboten. Wahrscheinlich ist der emotionale Wert nahezu unschätzbar. Kurt Cobain wurde nur 27 Jahre alt. Wir blicken auf sein Leben und seine kurze, intensive Karriere mit Nirvana zurück, die nur fünf Jahre andauern sollte.

Nirvana: Ex-Bassist Krist Novoselic preist Donald Trump für „Law And Order“-Rede

Der Tod des Afroamerikaners George Floyd bewegt Amerika. Donald Trump hielt dazu am Montag eine vielbeachtete Ansprache, in der er mit mehr Militärpräsenz drohte.


Kurt Cobains legendäre „MTV Unplugged“-Gitarre wird versteigert

Der Auftritt von Nirvana bei „MTV Unplugged“ im Jahr 1993 gehört wohl zu den einflussreichsten Konzerten der jüngeren Rock-Geschichte. Das dafür verwendete Inventar wird von Millionen von Fans begehrt. Und tatsächlich gab es bei vergangenen Versteigerungen bereits die Chance, ein Teil der Musikhistorie für sich zuhause zu ergattern. Nun kommt allerdings ein echtes Schmuckstück unter den Hammer: Kurt Cobains Martin-D-18E-Akustik-Elektrogitarre von 1959, die er während des Gings verwendete. Sie wird laut „Spin“ am 19. und 20. Juni bei Julien's Auctions in Beverly Hills versteigert. Musikgeschichte für einen „Spottpreis“ Ihr Wert dürfte allerdings die meisten Fan-Träume, demnächst auf ihr ein paar…
Weiterlesen
Zur Startseite