Rocket Juice & The Moon Rocket Juice & The Moon


Honest Jons /Indigo VÖ: 23.03.2012


von

Muss man sich Sorgen machen um Damon Albarns Gesundheit? Hat der Mann inzwischen vielleicht doch ein paar Projekte zu viel? Es sind ja nicht nur die wiedervereinigten Blur, die viel Zeit und Arbeit kosten. Nach The Good, The Bad & The Queen und Gorillaz stellt der Sänger nun eine weitere Hobby-Band vor: Rocket Juice & The Moon. Das Trio besteht neben Albarn aus dem Red-Hot-Chili-Peppers-Bassisten Flea und dem Ex-Fela-Kuti-Schlagzeuger Toni Allen, der schon bei The Good, The Bad & The Queen trommelte. Innerhalb von drei Wochen sind im vergangenen Jahr in Albarns Studio zwei Dutzend treibende Instrumentals entstanden, die nachträglich um weitere Musiker und Sänger ergänzt wurden.

Vor allem Flea und Allen sorgen für ein muskulöses Fundament, einen pumpenden Groove, der die 18 auf dem Album gelandeten Stücke kraftvoll antreibt. Damon Albarn spielt überwiegend Gitarre und Keyboards – als Sänger ist er nur beim wegen seiner britpoppigen Lieblichkeit aus dem Rahmen fallenden Stück „Poison“ zu hören. Das von Erykah Badu gesungene „Hey Shooter“ ist einer der Höhepunkte des Albums. Geradezu hypnotisch pulsiert der Beat, und während Albarn wohldosiert verzerrte Sounds beisteuert, steigert sich La Badu in eine göttliche Trance. Auch das Hypnotic Brass Ensemble, Fatoumata Diawara und Cheick Tidiane Seck tragen sehr zum Gelingen des Albums bei. Selten waren sich Space-Jazz, Afro-Funk, Dub, Weltmusik und Pop so nahe wie bei diesem gesundheitsfördernden Bio-Monster-Jam.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Neu im Plattenregal: Die Alben vom 23. März 2012

Die Neuerscheinungen der Woche - wie immer mit Rezensionen, Videos und Streams. Diesmal u. a. mit dabei: Birdy, Heidi Happy, Paul Weller, Madonna und Mars Volta.

Damon Albarn + Flea + Tony Allen = Rocket Juice And The Moon. Erste Single im Stream!

Die Super-Funkgroup oder Funk-Supergroup um Blurs Damon Albarn, Flea von den Red Hot Chili Peppers und Afrobeat-Legende Tony Allen hat nun die erste Single fertig. Als Gaststar hört man auf "Hey Shooter" Eryka Badu.