Serie der Woche: „Love Addicts“



von

Sie wollen uns erzählen, dass das Deutschlands Antwort auf den britischen Netflix-Erfolg „Sex Education“ ist. Doch so sehr sich „Love Addicts“ auch darum bemüht, hip, frech und grell von Liebe und Sex im 21. Jahrhundert zu erzählen – die in Hamburg spielende Comedyserie fühlt sich trotzdem wie ein Rückfall in die Zeiten des Schmuddelsex-Klamauks, wie ein unfreiwilliger Ausflug ins Nachtprogramm von RTL in den 80er-Jahren an.

Beim Versuch, sich einmal mehr über das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zu Paarungszeit lustig zu machen, gibt es Unfälle beim Sex am Rhönrad, auf einem Hüpfball oder mit einem Kerzenwachsfetischisten. Ständig müssen die Darsteller:innen „ficken“ und „vögeln“ sagen und verkrampft denglisch sprechen. Die Dialoge sind holprig, der Slapstick hölzern, und die Menschen, die hier in einer Selbsthilfegruppe zusammenfinden, um sich von ihrer Sexbesessenheit oder ihrer Angst vor Intimität heilen zu lassen, taugen bloß als Karikaturen. Lustig ist das nicht – trotz Annette Frier als Therapeutin. (Amazon Prime)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Serie der Woche: „Shrinking“

Mit Jason Segel, Harrison Ford, Jessica Williams

Serie der Woche: „Interview With The Vampire“

Mit Jacob Anderson, Eric Bogosian, Sam Reid

Serie der Woche: „Paper Girls“

Mit Camryn Jones, Riley Lai Nelet, Sofia Rosinksy, Fina Strazza


ÄHNLICHE ARTIKEL

Neu auf Amazon Prime Video: Das sind die wichtigsten Neuerscheinungen im Januar 2023

Laufend wird die Mediathek von Amazon Prime Video um Serien und Filme ergänzt. Wir präsentieren Ihnen die besten und wichtigsten Neuerscheinungen.

„Fühlst du das auch“: Neuer Song von Apache207

Apache207 bringt mit „Fühlst du das auch“ nach 11 Monaten wieder einen neuen Song heraus. Beginnt nach seiner Amazon-Prime-Doku jetzt die Promophase für ein neues Album?

Amazon Prime verwendet Bild von Steel Panther für Doku über Mötley Crüe

Die Glam-Metal-Band schmückte das Online-Cover der Dokumentation in der Videothek von Amazon Prime Video. Mötley Crüe sind angeblich not amused.