Search Toggle menu

Snail Mail Lush


Matador/Beggars

Das hier ist die erste Band von Lindsey Jordan alias Snail Mail. Es sind ihre ersten Songs, ihre ersten Aufnahmen, und man kann all das hören. Nicht dass „Lush“ unprofes­sionell klingt – das verhindern die musikalischen Fachkräfte.

Man hört es in der wundervoll unverstellten Direktheit, mit der die Sängerin/Gitarristin aus Baltimore von altersgemäßen Themen singt und ihren US-Indie-Pop spielt, weniger stilbewusst und nassforsch als ­etwa Mo Kinney, dafür mit einer jugendlichen Naivität und jeder Menge Dur-­Septakkorden. Man hört aber auch etwas anderes, nämlich ­eine sehr talentierte Songschreiberin, deren Songs berühren und eine Reife ausstrahlen, die eigentlich erst mit den Jahren kommt.

All das wird hier schön ausgebreitet als stimmiges, betont homogenes Repertoire.


The Name Of This Band Is Talking Heads: Alle Alben der Talking Heads bewertet

Eine amateurhafte Aufnahm des frühen „I Feel It In My Heart“ (1976) zeigt die allerliebste Tina Weymouth mit gescheitelter Kurzfrisur an ihrer großen Bassgitarre, die sie ja bediente wie kein anderer Mensch - sie gab stets das Muster für das Bassgitarrespielen überhaupt. Der nervöse David Byrne singt dieses zarte, verzweifelte Lied über jemanden, der gern Freude an seiner Arbeit hätte und der Familie ein Sonnenschein wäre. Er müßte es halt nur noch entschiedener versuchen, glaubt er. https://www.youtube.com/watch?v=ewY34GqbRkA Damit war der Ton vorgegeben, der die Studien in Soziopathie auf „77“ (★★★★★) bestimmt. Zum trockenen Groove besingt Byrne die Nöte und Wonnen…
Weiterlesen
Zur Startseite