Rewind Today 1980: Vier Freunde geben ihr erstes Konzert unter dem Namen R.E.M.


von

Die Bedingungen könnten schlechter sein. Immerhin 150 zahlende Zuschauer hörten sich den ersten Auftritt von Michael Stipe, Peter Buck, Bill Berry und Mike Mills an, den sie unter dem Namen R.E.M. absolvieren. Der Gig fan statt im 11:11 Koffee Club ihrer Heimatstadt Athens; knapp zwei Wochen vorher, am 5. April, trat man erstmals gemeinsam auf, da nannte man sich noch Twisted Kites.

Das erste R.E.M.-Konzert fand jedoch ein unfreiwilliges Ende. Der Auftritt musste um zwei Uhr nachts beendet werden, weil der Club keine Konzertlizenz besaß.

Für die Ausgabe 10/2010 hatte Rolling Stone die 40 besten R.E.M.-Songs gewählt. Fabeln, Hymnen, Zauberlieder – besprochen von Birgit Fuß, Max Gösche, Torsten Groß, Joachim Hentschel, Rüdiger Knopf und Arne Willander.

„Find The River“ auf Platz 1 sei eine sehr gute Wahl, befand der R.E.M.Sänger Michael Stipe, wenn auch eine ungewöhnliche: „ Vielleicht liegt in der Melodie etwas, das die deutsche Seele anspricht? Oder es erinnert an ein Volks- oder Kinderlied?“

„DAS ARCHIV – Rewind“ umfasst über 40 Jahre Musikgeschichte – denn es beinhaltet die Archive von Musikexpress, Rolling Stone und Metal Hammer. Damit ist von Popmusik über Indierock bis zu Heavy Metal nahezu jede Musikrichtung abgedeckt – angereichert mit Interviews, Rezensionen und Reportagen zu Filmen, Büchern und popkulturellen Phänomenen.

>>> Hier geht es zu DAS ARCHIV – Rewind.

Eine Leseprobe: