Rihanna und Chris Brown: Neue Gerüchte und eine prima Satire


von

Die Gerüchte halten sich hartnäckig. Angeblich hat Rihanna ihrem Freund Chris Brown die Schläge im Februar verziehen und sich mit ihm versöhnt. Auch wenn die Freunde der Sängerin Berichten zufolge „sehr traurig“ darüber sind, gibt sie Brown offenbar eine zweite Chance. Die beiden sollen sich auf dem Anwesen des Rappers P. Diddy in Miami aufhalten.

Doch nicht nur Rihannas Freunde reagieren den Presseberichten zufolge wenig erfreut auf die Nachricht. Auch Experten bewerten diese Versöhnung negativ – vor allem im Bezug auf die Fans. „Ich denke ihr Verhalten sendet ein negatives Signal an ihre Fans: dass es in Ordnung sei, in einer Beziehung zu bleiben in der man misshandelt wurde, nachdem der Partner sich entschuldigt hat“, so Psychologin Jane Greer. Von offizieller Seite wurde die Versöhnung der beiden bisher nicht bestätigt.

Die freundlichen Menschen auf der Titanic haben die Ereignisse um Rihanna inbewährter Weise bildlich kommentiert.