Spezial-Abo

Rock am Ring 2020: Alle Festival-Infos zum Wochenende am Nürburgring

Datum

Rock am Ring 2020 findet vom 05. Juni bis 07. Juni statt.

Veranstaltungsort

Seit 2017 findet Rock am Ring wieder an seinem namensgebenden Zuhause auf dem Zeppelin-Feld am Nürburgring statt. 2015 und 2016 wurde das Festival in Mendig ausgetragen, kehrte im darauffolgenden Jahr jedoch wieder in die Eifel zurück.

Adresse Rock am Ring

Nürburgring Grand-Prix Strecke 2
53520 Nürburg

Preise & Tickets

Seit 2019 gibt es eine wichtige Änderung bei Rock am Ring – Festivalticket sowie Camping- und Parkkarte können nun auch unabhängig voneinander erworben werden .

Wochenendtickets gibt es dieses Jahr ab 149 Euro, VIP-Tickets für 999 Euro. Auf alle Fans, die nicht campen wollen, kommen kostenpflichtige Tagesparkplätze zu.

Eine genaue Übersicht über die verschiedenen Ticket-Optionen und Preise findet Ihr direkt beim Veranstalter:

Timetable

Der Timetable für Rock am Ring 2020 ist bisher noch nicht bekannt.

Lineup

Auch 2020 können sich Festivalbesucher auf eine vielseitige Mischung aus Rock, Metal, HipHop und Pop freuen. Bisher sind noch keine offiziellen Acts bestätigt, Updates werden hier in den kommenden Wochen und Monaten allerdings noch folgen. 2019 traten unter anderem Die Ärzte, Tool, Slayer und Slipknot auf.

Anfahrt

Live-Stream und TV

Auch 2020 wird es verschiedene Möglichkeiten geben, ausgewählte Konzerte live im Internet zu streamen und auch im Fernsehen werden zeitversetzt einige Acts ausgestrahlt. Sobald Termine und weitere Infos bekannt sind, werden sie hier zu finden sein.

Wettervorhersage

Wie das Wetter bei Rock am Ring 2020 wird, können wir jetzt leider noch nicht sagen. Dazu einige Tage vor Festivalbeginn mehr.


Veranstalter Krägeloh über „Watt En Schlick“ 2021: „underpromise, overdeliver“

Wie alle Musikfestivals kann auch das „Watt En Schlick Fest“, kurz WES, in diesem Sommer wegen Corona nicht stattfinden. Was macht das mit den Organisatoren, wie geht man mit dem Ausfall um? Wir sprachen mit dem Veranstalter des dreitägigen Events in Dangast an der Nordseeküste, Till Krägeloh, über Enttäuschungen 2020 – und Hoffnungen für 2021. Wie würden Sie die letzten zwei Monate beschreiben mit den Aufs und Abs – wann kam zum ersten Mal der Gedanke: Das könnte eng werden mit einem Festival 2020? Ich befinde mich jetzt seit sieben Wochen im Home-Office und irgendwie wollte ich es am Anfang…
Weiterlesen
Zur Startseite