Search Toggle menu

Rock am Ring und Rock im Park 2019: Slayer kommen

Slayer treten 2019 bei Rock am Ring und Rock im Park auf.  Ausserdem wurden KC Rebell, I Prevail sowie Atreyu für das Zwillingsfestival bestätigt. Am 20. Dezember 2018 um 18:00 Uhr tritt dann auch die dritte und letzte Preisstufe in Kraft. Die Thrash-Metaller befinden sich aktuell auf Abschiedstour, wollen sich nach der letzten Konzertreise auflösen.

Rock am Ring und Rock im Park
7. – 9. Juni 2019

  • Adam Angst
  • Against The Current
  • Alice In Chains
  • Alligatoah
  • Amon Amarth
  • Arch Enemy
  • Architects
  • Atreyu
  • Badflower
  • Bastille
  • Behemoth
  • Blackout Problems
  • Black Rebel Motorcycle Club
  • Bonez MC & RAF Camora
  • Bring Me The Horizon
  • Die Antwoord
  • Die Ärzte
  • Drangsal
  • Dropkick Murphys
  • Eagles of Death Metal
  • Feine Sahne Fischfilet
  • Foals
  • Godsmack
  • Graveyard
  • Halestorm
  • Hot Water Music
  • I Prevail
  • Kadavar
  • KC Rebell
  • Kontra K
  • Kovacs
  • Left Boy
  • Marteria & Casper
  • nothing, nowhere.
  • Power Trip
  • Sabaton
  • SDP
  • Seiler und Speer
  • Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators
  • Slayer
  • Slipknot
  • Starset
  • Tenacious D
  • The 1975
  • The BossHoss
  • The Fever 333
  • The Smashing Pumpkins
  • Three Days Grace
  • Tool
  • Trivium
  • Underoath
  • Welshly Arms
  • While She Sleeps
    u.v.m.


Studie belegt: Diese „Game of Thrones“-Charaktere werden am wahrscheinlichsten sterben

Dass die finale Staffel von „Game of Thrones“ ein äußerst blutiges Fernsehereignis wird, haben Darsteller und Serienmacher bereits etwa über soziale Medien angedeutet. Doch was genau in den letzten Folgen passiert, bleibt wohl bis zur Ausstrahlung im kommenden April Geheimnis. Australische Wissenschaftler wollen Fans offenbar nicht komplett im Dunkeln lassen und haben untersucht, welche Figuren der Serie die höchste und niedrigste Überlebenschance in den letzten Episoden haben. Dafür haben die Forscher des australischen Instituts für Gesundheitsinnovation an Macquarie Universität von Sydney die Leben und Tode aller 330 Charaktere aus den ersten sieben Staffeln analysiert. Mehr als die Hälfte der „Game…
Weiterlesen
Zur Startseite