Rock im Park und Rock am Ring 2016: Kündigen sich bereits jetzt Probleme an?

E-Mail

Rock im Park und Rock am Ring 2016: Kündigen sich bereits jetzt Probleme an?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Eigentlich soll vom 3. bis 5. Juni 2015 Rock am Ring/Rock im Park stattfinden: Durch den Wechsel von Open-Air-Veranstalter Marek Lieberberg von seiner eigenen Agentur MLK zu Live Nation könnte die Lage jetzt problematisch werden. Auch der für September angekündigte Vorverkauf hat bisher nicht stattgefunden. Aktuell werden Fans auf den Facebook-Seiten der Großevents mit einem Teaser-Foto und der Ankündigung: „More news to come soon, be prepared!“ vertröstet.

Doch worauf man warten soll, ist noch nicht bekannt, weil die Rechte für Rock am Ring und Rock im Park bei der MLK-Mutter Eventim verbleiben – und nicht bei Live Nation, der Agentur, zu der Lieberberg jetzt wechselte. Die „Rhein-Zeitung“ berichtet zwar, dass Mark Lieberberg sich mit dem Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg darüber einigen konnte, die Festivals erneut am Standort in Mendig zu veranstalten, Details sind allerdings nicht bekannt. Auch der für September angekündigte Vorverkauf, der bisher nicht angelaufen ist, verunsichert weiter darüber, wie weit die Groß-Events schon jetzt in ihrer Planung sind.

Rock am Ring und Rock im Park sollen vom 3. bis zum 5. Juni 2016 in Mendig und Nürnberg stattfinden.

E-Mail