Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Roger Waters: ‘The Endless River’ von Pink Floyd … NATÜRLICH ohne mich!

Kommentieren
0
E-Mail

Roger Waters: ‘The Endless River’ von Pink Floyd … NATÜRLICH ohne mich!

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am 7.11. erscheint “The Endless River”, das erste Studiolabum von Pink Floyd seit ihrer 1994er Platte “The Division Bell”. Doch wenn auch der Fluss metaphorisch endlos zu sein scheint, die Zeit von Roger Waters bei der Band ist es nicht.

Denn nach Anfragen diverser Fans stellte der Bassist nun via Facebook klar: “I had nothing to do with either of the Pink Floyd studio albums, ‚Momentary Lapse of Reason’ and ‚The Division Bell’, nor the Pink Floyd tours of 1987 and 1994, and I have nothing to do with ‚Endless River’.”

Waters betont, dass er Pink Floyd 1985 verlassen und sich daran auch nichts geändert habe: “David and Nick constitute the group Pink Floyd. I on the other hand, am not part of Pink Floyd. I left Pink Floyd in 1985, that’s 29 years ago.”

Momentan konzentriert sich Waters auf politische Themen. So ruft er in demselben Post dazu auf, Stellung im Gaza-Konflikt zu beziehen: “To stand by silent and indifferent is the greatest sin of all.”

Mit seinen Pink-Floyd-Kollegen David Gilmour, Nick Mason und Richard Wright (der 2008 verstarb) stand Roger Waters 2005 ein letztes Mal gemeinsam auf der Bühne. Anlass waren die Live-Eight-Konzerte von Bob Geldof.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben