ROLLING STONE im Dezember – Titelthema: Leonard Cohen


von

Themen in der Dezember-Ausgabe

Leonard Cohen

Egal wo sich Leute versammeln, um zu feiern oder zu trauern – „Hallelujah“ ist immer schon da. Die Geschichte eines Liedes, das Allgemeingut wurde

Von Maik Brüggemeyer

Richard Dawson

Der UK-Folkrockmusiker setzt der Natur ein Denkmal – und imaginiert uns in eine Simulation. Eine Begegnung der interessanten Art

Von Jan Jekal

Musikerin trifft Musiker

In der RS-Reihe gibt es wieder spannende Begegnungen zwischen Künstler:innen unterschiedlicher Generationen und Genres

Karen O & Michelle Zauner

Die Sängerinnen von den Yeah Yeah Yeahs und Japanese Breakfast über die Macht des Neinsagens

Von Angie Martoccio

Finneas & Rick Rubin

Zwei bahnbrechende Produzenten erzählen, wie sie ihre größten Hits geschaffen haben

Von Andy Green

Latto & Flo Milli

Zwei der angesagtesten MCs 2022 sprechen über Härte, Hater und Konkurrenz im Musikbusiness

Von Kimberly Aleah

Yungblud & Roger Daltrey

Der Indie-Musiker und der Who-Sänger über die gute alte Zeit und die neuen sozialen Medien

Von Hannah Ewens

Chloe x Halle & The Isley Brothers

Zwei der größten Geschwister-Acts des Soul über Inspiration – und den Versuch, einander nicht zu nerven

Von Gerrick Kennedy

Nina Hagen

Altersmilde wird sie garantiert nicht: Nina Hagen über ihr anarchisches neues Protest-Album

Von Juliane Liebert

The Mix

Santigold

Immer mehr Künstler:innen müssen aus finanziellen, aber auch aus psychischen Gründen Tourneen absagen. US-Sängerin Santigold redet Klartext über das sich radikal verändernde Musikgeschäft

Von Althea Legapsi

Jupiter Flynn

Mit nur einem Song hatte Jupiter Flynn bereits einen bekannten Produzenten: Pola Roy (Wir sind Helden). Jetzt erscheint mit „Moon“ eine Ode an die Traurigkeit

Von Naomi Webster-Grundl

Q&A: Hans Zimmer

Der Hollywood-Filmkomponist über Vorbilder, seine Vergangenheit im Punk und sein „Braaam“-Konzept

Von Sassan Niasseri

HISTORY: Jimi Hendrix

Vor 80 Jahren wurde Jimi Hendrix geboren – ein Gitarrenmagier, der bis heute erstaunt

Von Jan Jekal

Karo Lynn

Mit dunklem Timbre und flirrenden Liedern erschafft die Leipziger Songschreiberin eine eigene Art Dream-Pop

Von Max Gösche

Sloan

Seit 30 Jahren machen die Kanadier gute Power- Pop-Platten. Ihr Rezept: Unabhängigkeit. Und: Alle vier dürfen Songs schreiben

Von Jörn Schlüter

PLUS

Seth Avett, Ice Spice, Noah Baumbach und einige mehr

Reviews

MUSIK

Neues von Weyes Blood und 72 weitere Rezensionen

RS-GUIDE: Element Of Crime

Birgit Fuß über das Werk der großen deutschen Romantiker

FILM, SERIEN & LITERATUR

„Die Nacht der lebenden Toten“ und 18 weitere Rezensionen

Playlist: New Noises im Dezember

Unsere „New Noises“ stehen einmal mehr im Zeichen von exzellentem Songwriting: Weyes Blood und Margo Price bestätigen ihre Klasse, Seth Avett erweist dem Songschreiber Greg Brown Reverenz, und Jupiter Flynn begeistert mit Coming-of-Age-Folk

Weyes Blood „Twin Flame“

Mit „Titanic Rising“ (2019) hat Natalie Mering alias Weyes Blood eines der schönsten Songschreiber-Alben der letzten Jahre veröffentlicht. Mit „Twin Flame“ vom neuen „And In The Darkness, Hearts Aglow“ behauptet sie sich zwischen Joni Mitchell und Lana Del Rey.

Sloan „Magical Thinking“

Das kanadische Quartett wirkt auf seinem 13. Album so vital wie eine Newcomer-Band. „Magical Thinking“ besticht durch unwiderstehliche Power-Pop-Harmonies und ein treffsicheres Riff.

Seth Avett „Just A Bum“

Dass Folk- und Bluegrass- Gefilde seine Heimat sind, hat er mit The Avett Brothers schon überzeugend bewiesen. Auf seinem neuen Soloalbum interpretiert er einige der schönsten Stücke des Songschreibers Greg Brown.

Margo Price „Change Of Heart“

Auf ihrem vierten Album zelebriert die US-Songschreiberin einen süffigen Mix aus Country, Southern Rock, Blues-Licks und poppigen Hooks. „Change Of Heart“ evoziert Lucinda Williams und Tom Petty.

Billy Strings „John Deere Tractor“

Mit diesem Stück seines neuen Albums, „Me/And/Dad“, gelingt dem Bluegrass-Musiker aus Michigan nicht nur eine hübsche Hommage an eine Legende der Landwirtschaftsmaschinen, sondern auch ein famose Ballade.

Jupiter Flynn „Probably“

Der Sound der Wahlberlinerin Jupiter Flynn speist sich aus alternativem Folk-Pop amerikanischer Prägung. Ihr Debüt, „Moon“, von Pola Roy (Wir sind Helden) produziert, ist ein wundervoller Coming-of-Age-Reigen.

Moka Efti Orchestra feat. Severija & Friedrich Liechtenstein „Turquoize“

Dieses Orchesterpop-Duett vom neuen Moka-Efti-Werk, „Telegramm“, schwoft so traumwandlerisch elegant, als hätten Serge Gainsbourg, Lee Hazlewood und Nelson Riddle daran mitkomponiert.