Highlight: Serien wie „Orange Is the New Black“: Geschichten von Knastgittern und starken Frauen

ROLLING STONE im April 2017 – Titelthema: Bob Marley

Die Inhalte der April-Ausgabe des ROLLING STONE

ROCK & ROLL

Von Father John Misty bis Lena Dunham
Storys und Interviews: Thundercat, Die Regierung, Maximo Park, Shania Twain, Lou Reed, Imelda May, Gerhard Henschel u. a.

Songwriter des Monats: Mark Eitzel
Nach einem Herzinfarkt ist er mit einer großen Solo-Platte zurück. Jörg Feyer spricht mit ihm über den Tod, Drinks und Narzissmus

Diesmal außerdem beigelegt: die Rare-Trax-CD „Soul & Song“Auch die App-Ausgabe ist bereits im App-Store erhältlich.

FEATURES

Bob Marley: Das letzte Geheimnis
Ein Bauarbeiter machte in einem Hotelkeller in London einen Sensationsfund: 13 Tonbänder mit verschollenen Aufnahmen des Reggae-Superstars. Chris Salewicz begibt sich auf Spurensuche, befragt Weggefährten und fördert Erstaunliches zutage

Ed Sheeran: Absturz mit Superstar
Er sieht nicht so aus, aber er ist ein Megastar, der alle kommerziellen Rekorde bricht. Patrick Doyle zieht mit dem 25-jährigen Songschreiber durch Londoner Pubs – und landet auf dessen Sofa

Poster-Special: LSD für die Augen
Eine große Ausstellung in San Francisco feiert die einzigartigen Konzertposter des Summer of Love 1967, als die Buchstaben und Formen tanzen lernten. Fabian Peltsch spricht mit ihren Schöpfern

John Oliver: Witze wie Bomben
Dieser Mann hilft gegen Trump und Fake News: Warum die USA den britischen Comedian brauchen – und wovor der am meisten Angst hat, erfährt Brian Hiatt im Interview mit dem brillanten Showmaster

Spoon: Amerikas größte kleine Band
Maik Brüggemeyer trifft die Lieblings-US-Indierockband, die auch nach 20 Jahren nichts von ihrem kreativen Feuer verloren hat. So verspielt und offen wie auf ihrem neuen Album klangen Spoon noch nie

Uwe Kopf: Der Trost, der bleibt
Ein Kapitel aus dem ersten und einzigen Roman des verstorbenen ROLLING-STONE-Kolumnisten: Eine Reise nach Irland zu Rory Gallagher, ein paar Guinness zu viel am Tresen, ein paar Wahrheiten über die Liebe. Ein exklusiver Vorabdruck

REVIEWS

Neue Alben, Reissues & Konzerte
Aimee Mann: „Mental Illness“. Plus: Bob Dylan, Depeche Mode, Conor Oberst, Jarvis Cocker & Chilli Gonzales, Wire, The Jesus And Mary Chain, Sun Kil Moon, Mighty Oaks, Paul McCartney, George Harrison, The Weeknd, Kings Of Leon, The xx und mehr

Kino, DVDs & Bücher
„Die andere Seite der Hoffnung“, „The Birth Of A Nation“, „Es war einmal in Deutschland“, „Kubo – Der tapfere Samurai“, „Jerry Maguire“, George Saunders, Thomas Brussig, Franzobel und mehr


Schon
Tickets?

Für Ed Sheerans Tattoo-Künstler sind seine eigene Werke „Mist“

Ed Sheeran ist bekannt für seine exzentrische Kollektion von Tattoos. Der 28-jährige hat mindestens 60 Tattoos, darunter ein Heinz-Ketchup-Logo, den Cartoon-Pinguin „Pingu“, Boxhandschuhe, das Autogramm von Damien Rice, einen Legokopf, chinesische Symbole, den gestiefelten Kater, eine Tasse Tee, einen riesigen Löwen und weitere wilde Anekdoten. Sein Tattoo-Künstler äußerte sich nun dazu und erklärt viele für „Mist“. Kevin Paul, der für mehr als 40 von Eds Tattoos, einschließlich des Löwen, verantwortlich ist, sagt, dass er mit den Leuten einverstanden ist, die behaupten, dass Eds Körperkunst „scheiße“ ist. Und dass das keine Rolle spielt, weil die Tattoos alle für ihn persönlich sind.…
Weiterlesen
Zur Startseite