Spezial-Abo

ROLLING STONE Park: Ein Festival mit Vier-Sterne-Komfort

Ein Klassiker bekommt Nachwuchs: Vom 16. bis 17. November wird erstmals das südliche Schwester-Festival ROLLING STONE Park veranstaltet, für das es noch Karten gibt. Das Festival findet im Europa-Park Rust statt: Rock’n’Roll mit Vier-Sterne-Komfort.

Während der herbstliche Europa-Park geschlossen ist, steigen im hochmodernen Veranstaltungszentrum des Freizeitparks mehr als 30 Konzerte auf vier Bühnen. Das reicht vom intimen Theater bis zur großen Halle.  Alle vier Konzertsäle sind im top ausgestattet und von den verschiedenen Hotels aus bequem mit dem EP-Express, einer Monorail-Bahn, erreichbar.

Auch die Gastronomie ist auf einem hohen Niveau und bietet einiges, von der Pizzaria bis zum 2-Sterne-Restaurant.

Zur Premiere des ROLLING STONE Park treten Redaktions-Favoriten wie The Flaming Lips, Ryan Adams, Kettcar, Father John Misty, The Breeders, Car Seat Headrest, Nada Surf, Motorpsycho, Ryley Walker, The Wave Pictures, Ben Watt, White Denim, John Grant und viele andere auf. Und: Exklusiv nur im Park, nicht beim Weekender, spielen The Decemberists.

Auf seiner Promo-Reise für das Album „Prisoner“ hat Ryan Adams nun „Karma Police“ von Radiohead gecovert. Der Titel ist ihm aus einem bestimmten Grund eingefallen.
Ryan Adams bei einem Auftritt 2016.

Ein Rahmenprogramm mit Lesungen, einer ROLLING-STONE-Talkrunde, Aftershow-Partys, Plattenbörse, Konzertposter-Ausstellung und vielem mehr rundet das Festival-Erlebnis ab.

Und: Zwei Attraktionen des Parks öffnen eigens für Festival-Besucher. Am Samstag können zwischen 11 und 14 Uhr (also vor den Konzerten) das verblüffende Flying Theatre „Voletarium“ und die neue Kuppel-Achterbahn „Eurosat – CanCan Coaster“ genutzt werden.

„Die Qualität der Angebote und der Ausstattung hat mich umgehauen“, schwärmt Folkert Koopmans, Chef von FKP Scorpio, der seit zehn Jahren schon den Weekender in enger Zusammenarbeit mit dem ROLLING STONE veranstaltet. „Die Preise liegen etwas über dem Weekender, die Qualität aber eben auch.“

Tickets inklusive zwei Übernachtungen und reichhaltigem Frühstücksbüffet sind ab € 189,- erhältlich unter http://www.rollingstone-park.de/public/

ROLLING STONE Park

 

 

FilmMagic FilmMagic
FKP Skorpio

The 27 Club: Von Robert Johnson zu Amy Winehouse

Schon Arne Willander wies in seinem Nachruf auf Amy Winehouse darauf hin: "Sie starb nun mit 27 Jahren, der magischen schwarzen Zahl der Popmusik: Hendrix, Joplin, Morrison und Cobain wurden ebenso alt." Wenig später oder früher sprangen auch die übrigen Medien von seriös bis Gossenblatt an, den ominösen "27 Club" zu thematisieren. Aber wir dürfen uns da nicht beschweren: Schon unsere Gastautorin Alexa Hennig von Lange erinnerte in ihrem sehr persönlichen Beitrag zu Jim Morrisons Todestag "Jim und ich" an den "Klub 27", wie er im Deutschen genannt wird. Es bleibt die Frage, ob man um diese Zahl wirklich einen…
Weiterlesen
Zur Startseite