Search Toggle menu

ROLLING STONE präsentiert: Goat Girl

ROLLING STONE präsentiert die Konzerte der neuen Indierock-Sensation aus London: Goat Girl. Die Kollegen von „Musikexpress“ schreiben begeistert über die vier Künstlerinnen: „Sängerin Lottie hat eine dunkle Stimme, man denkt an Liz Phair und kramt die Geraldine Fibbers aus den dunklen Winkeln der Plattensammlung. Es steckt aber auch Postpunk-Flirren und Morricone-Drama in dieser fabelhaften Musik“, und „es ist das Terrain, das Jeffrey Lee Pierce und Kid Congo Powers vor mehr als drei Jahrzehnten so quälend beacker­ten.“

Die Stücke ihres Debüts stellen Goat Girl nun live vor:

GOAT GIRL

  • 19.-22.09. Hamburg, Reeperbahn Festival
  • 21.09.  Berlin, Lido

Infos: www.fkpscorpio.com 


Eine kurze Geschichte der Fender Jaguar: Die E-Gitarre von Kurt Cobain und Carl Wilson

John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers, Thurston Moore bei Sonic Youth und Blixa Bargeld bei Nick Cave and the Bad Seeds. Drei Größen der Musikgeschichte, die alle eines gemeinsam haben: Sie spielen eine Fender Jaguar. Was genau es mit dem Erfolg der E-Gitarre aus dem Hause Fender, die in den 60er-Jahren eingeführt wurde, auf sich hat, erfahren Sie hier. Vom Surfbrett gerissen Geburtsstunde der Fender Jaguar war 1962. Als großer Hoffnungsträger des Musikinstrumente-Konzerns kam die kurzhalsige E-Gitarre an der amerikanischen Westküste zur Welt, inmitten einer surfbegeisterten Kultur. Viele Bands fanden Gefallen an der Solid-Body-Gitarre aus Erlen- und Eschenholz…
Weiterlesen
Zur Startseite