ROLLING STONE präsentiert: Neko Case auf Tour im November 2018

Es sind fünf Jahre ins Land gezogen, seitdem Neko Case ihr letztes Soloprojekt „The Worse Things Get, The Harder I Fight, The Harder I Fight, The More I Love You” veröffentlicht hat. Dennoch ist es in der Zwischenzeit nicht komplett ruhig um sie gewesen. 2017 war sie auf einer Platte von The New Pornographers hören und 2016 tat sie sich mit k.d. lang und Laura Veirs für ein gemeinsames Musikprojekt zusammen.

Nun meldet sich Neko Case aber auch wieder solo zurück! Am 1.Juni erscheint ihr siebtes Album „Hell-On“. Die neuen Songs bestechen inhaltlich durch Selbstkritik, Reflektion und die durchaus einzigartige poetische Sensibilität der Sängerin. Zusammen mit Björn Yttling (Peter Bjorn & John) produzierte sie die Hälfte der Songs auf dem Platte. Zu hören gibt es überdies Gastauftritte von Beth Ditto, Mark Lanegan, k.d. lang, AC Newman, Laura Veirs und noch einigen mehr.

Hysterie ist Gift

Während Neko in Stockholm für die Aufnahmen verweilte, brannte ihr Haus in Vermont nieder. Anstatt in Hysterie auszubrechen, nutzte die Musikerin ihre Emotionen für den Song „Bad Luck“ und versuchte sich trotz des persönlichen Verlusts weiter auf die Musik und die schönen Dinge in ihrem Leben zu konzentrieren. Sie beschäftigte sich während des Aufnahmeprozesses viel mit Literatur aus der Antike und der Rolle der Frau im Wandel der Zeit.

Kooperation

„Ich schreibe Märchen, und ich höre meine Lebensgeschichte in ihnen, aber sie handeln nicht von mir“, sagt Case. „Ich weiß immer noch nicht, wie ich es beschreiben soll. Aber ich denke, das ist der Grund, warum wir Musik machen oder Dinge schreiben. Man muss eine neue Sprache erfinden.“

Im November wird Neko Case die neuen Lieder ihrer Platte „Hell-On“ auf zwei Konzerten in Deutschland vorstellen – präsentiert von ROLLING STONE.

Neko Case live 2018

  • 01.11. Berlin, Bi Nuu
  • 02.11. Köln, Stadtgarten


Videogalerie: Die Super Bowl Halftime Shows von 2000 bis 2011

Schon interessant, was dem Super Bowl-Fernsehpublikum in den letzten Jahren so geboten wurde zwischen dem zweiten und dritten Quarter. Da heute alle die gestrige Show von Madonna sehen wollen, haben wir hier ergänzend noch einmal die Half Time Shows von 2000 bis 2011 zusammengetragen (eine vollständige Liste aller Shows finden Sie hier). Viel Spaß damit! Black Eyed Peas (2011) - The Who (2010) - Bruce Springsteen (2009) - Tom Petty (2008) - Prince (2007) - Rolling Stones (2006) - Paul McCartney (2005) - Janet Jackson, Justin Timberlake (2004) - Shania Twain, No Doubt, Sting (2003) - U2 (2002) - Ben…
Weiterlesen
Zur Startseite