Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


ROLLING STONE präsentiert: Orange Blossom Special 16. VVK startet heute!


von

Im vergangenen Jahr feierte das Hausfestival des Glitterhouse-Labels – das Orange Blossom Special – seinen fünfzehnten Geburtstag. Wir präsentierten das kleinfeine Festival in Beverungen und waren natürlich vor Ort (lesen Sie hier den Nachbericht). Das wollen wir uns auch in diesem Jahr nicht abgewöhnen, wenn das OBS über Pfingsten vom 25. bis zum 26. Mai stattfindet!

Heute um 13 Uhr startet nun der Vorverkauf für die 16. Ausgabe, die diesmal einen landestypischen Ausruf als offizielles Motto gewählt hat: „Hömma!“ Die Festivaltickets für alle drei Tage kosten in diesem Jahr 65 Euro. Die Veranstalter dazu: „Leider mussten die Ticketpreise leicht angehoben werden, da zwei langjährige Sponsoren des OBS nicht mehr dabei sind und die Kosten uns davonlaufen. Kleiner Vorteil für Eingeweihte: Vom 08. November bis einschließlich 20. Dezember 2011 gibt es zu jedem Ticket einen Warengutschein für den Glitterhouse-Mailorder in Höhe von € 5,- dazu, der bei zukünftigen Bestellungen verrechnet wird.“ Die weiteren Infos zum Ticketkauf gibt’s hier.

Das OBS meldet zudem die ersten Acts des Wochenendes. So wird der Schwede Christian Kjellvander mit seiner Band zu sehen ein, ebenso die Briten von The Travelling Band sowie Orph aus Weimar. Freuen darf man sich auch auf Kevin Hamann alias ClickClickDecker. Als Sandkastenband (wer vor Ort war, weiß was gemeint ist) kehrt diesmal die allererste Pausenband überhaupt zurück: Skurilli, die als Tanzbären und Affen verkleidet Punk, Schlager, Polka und Indie durch den musikalischen Reißwolf jagen.

Weitere Infos gibt’s auf www.orangeblossomspecial.de

ClickClickDecker – Dialog mit dem Tölpel from Hick Pix Bewegtbildproduktion on Vimeo.


Lewis Capaldi: 6 Fakten, die Sie über den „Someone You Loved“-Sänger kennen sollten

Nachdem Lewis Capaldi im Jahr 2017 seine erste Single „Bruises“ veröffentlicht hatte, veränderte sich sein Leben schlagartig – und damit auch seine Karriere als Musiker. In kürzester Zeit wurde das Lied mehrere Millionen Mal bei diversen Streaming-Diensten abgespielt. Der auf den ersten Blick unscheinbare Capaldi katapultierte sich auf die Radare der Plattenfirmen. Wenig später unterzeichnete er einen Vertrag bei Capitol Records – ab dann es ging Schlag auf Schlag: Im Oktober 2017 erschien seine EP „Bloom“, die Lewis Capaldi mit dem Grammy-Gewinner Malay als Produzenten aufnahm. Noch im selben Jahr wurde er beim schottischen Music Award als Breakthrough Artist of the Year ausgezeichnet.…
Weiterlesen
Zur Startseite