Spezial-Abo

ROLLING STONE Weekender 2017: Hier das Aftermovie sehen


von

Bevor das Jahr zu Ende geht, gibt es zum ROLLING STONE Weekender noch das Aftermovie 2017 und es hält noch einmal für alle Besucher eine schöne Festivalerinnerung bereit.

Überdies erstrahlt die Website unseres Hausfestivals in neuem Glanz und der Vorverkauf für die kommende Ausgabe im Jahr 2018 läuft fantastisch. 70 Prozent sind schon weg, also nicht zögern – und als Geschenk für die Liebsten ein paar Tickets für das beste Wohlfühl-Festival Deutschlands sichern.

🌇Bilder von "ROLLING STONE Weekender 2017: die besten Fotos" jetzt hier ansehen

Die Gespräche mit den potentiellen Künstlern für das kommende Jahr laufen derweil auf Hochtouren und die Veranstalter rechnen in Kürze mit ersten Zusagen, sodass wir in wenigen Wochen eine erste Bandwelle verkünden können.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Rolling Stone

Um mit Inhalten von Rolling Stone zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Rolling Stone aktivieren


Die besten Hardrock-Alben aller Zeiten: Guns N' Roses - „Appetite For Destruction“

Heute will es keiner gewesen sein, aber damals gab es nicht wenige Leute, die Guns N'Roses für eine durchschnittliche Hardrockband hielten, deren Debüt auch nicht viel besser sei als das von Faster Pussycat. Im METAL HAMMER bekam „Appetite For Destruction“ 1987 drei von sieben Punkten, man empfahl, lieber „Electric“ von The Cult zu kaufen. Inzwischen weiß jeder, dass es – neben „Born In The USA“ und „The Joshua Tree“ – das Rockalbum des Jahrzehnts war: eine dieser Platten, auf die sich notfalls alle einigen können. Und das liegt nicht an den Frisuren oder Tätowierungen oder am eher albernen Slogan von…
Weiterlesen
Zur Startseite