Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Aus dem „Weekender“ wird der ROLLING STONE Beach


von

Ab sofort wird unser Festival an der Ostsee unter neuem Namen fortgeführt: Der ROLLING STONE Weekender bekommt im elften Jahr einen neuen Namen und heißt jetzt ROLLING STONE Beach.

So stellen wir einen klareren Bezug zum Schwesterfestival ROLLING STONE Park her – und betonen die Besonderheit des Festivalformats: den Ostseestrand, der direkt ans Festivalgelände angrenzt. Am Konzept der Veranstaltung ändert sich natürlich nichts.

Vorverkauf für den ROLLING STONE Beach

Rolling Stone Weekender 2014

Der Vorverkauf für ROLLING STONE Beach (15. + 16. November 2019) ist bereits gestartet und die ersten Unterkunftskategorien sind bereits ausgebucht. Tickets inklusive zwei Übernachtungen im Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand sind ab € 159,- erhältlich.

Als Festival-Besucher 2018 könnt Ihr mit dem Treue-Rabatt die Zimmer-Buchungsgebühr (25 €) sparen, wenn Ihr gleich beim Auschecken für das kommende Jahr bucht oder bei späterer Buchung die Buchungsnummer von 2018 angebt. Übrigens: Alle Abonnenten der Printausgabe des ROLLING STONE erhalten 15 € Rabatt pro gebuchtem Erwachsenen. Abo-Rabatt und Treue-Rabatt sind kombinierbar.

Tickets könnt Ihr unter www.rollingstone-beach.de buchen.

Christina Wenig

Neil Young: 50 Jahre „After The Gold Rush“ – der Durchbruch

Neil Young hat in seinem Leben mehr als 40 Platten aufgenommen, die vielen Liveaufnahmen und Alben mit Buffalo Springfield oder Crosby Stills & Nash nicht mitgezählt. Darunter sind Meilensteine wie das eisig-erhabene, tiefdepressive „On The Beach“, das Punk reflektierende und Grungerock antizipierende „Rust Never Sleeps“ oder die bewegende Todesahnungsplatte „Sleeps With Angels“. Sogar in jüngster Zeit sind dem Mann mit dem Hut noch Geniestreiche wie der auf sechs Schallplattenseiten gepresste Rock’n’Roll-Sturm „Psychedelic Pill“ gelungen. Aber immer hat Neil Young auch echten Mist produziert. Mal veröffentlichte er einen grauenhaften Soundtrack, mal eine Platte mit Vocoder-Gesang, mal eine irritierende Verteidigung Ronald Reagans.…
Weiterlesen
Zur Startseite