Spezial-Abo

ROLLING STONE Weekender: „Rockpalast“ zeigt Konzerte im Dezember


von

Gerade erst ist der ROLLING STONE Weekender zu Ende gegangen, Fans, Bands, Crew und Redaktion sind nach Hause gefahren, da gibt es schon eine gute Nachricht, die das Warten auf die nächste Ausgabe des Festivals verkürzt. Am 14. Dezember ab 0:15 Uhr wird der WDR in der Sendung „Rockpalast“ einige Live-Auftritte des Wochenendes senden.

4.000 Menschen haben am 6. und 7. November 2015 das Rockfestival am Weissenhäuser Strand besucht und sich dabei nicht nur an Live-Auftritten von Alabama Shakes, Father John Misty, Death Cab For Cuty, Of Monsters and Men und Sleaford Mods erfreut, sondern auch der Plattenbörse, dem nahe gelegenen Strand oder Spaßbad einen Besuch abgestattet.

Der Vorverkauf für den ROLLING STONE Weekender 2016 (04. bis 05. November) ist am Montag, dem 09. November gestartet.


Veranstalter-Plan: Bald wieder Konzerte – mit strikter Maskenpflicht

Es gehe darum, die Verbreitung von Viren in Konzertsälen und Stadien so weit es geht einzuschränken, sagte Marek Lieberberg, der Geschäftsführer des Veranstalters „Live Nation“ gegenüber „ntv“ zur Aussicht auf Live-Gigs in den nächsten Wochen und Monaten. „Wenn uns das mit Maskenzwang gelingt, dann sind wir ein gutes Stück voran, dass wir in die Situation für einen Neustart kommen können.“ Seit Monaten ruht weltweit das Konzertgeschäft - zum Schaden der Veranstalter, Künstler und all der im Hintergrund Beschäftigten. Doch allein mit einer Maskenpflicht wird es wohl nicht gehen. Das weiß auch Lieberberg. Temperaturmessungen und Corona-Tests vor Konzerten kaum möglich „Wir…
Weiterlesen
Zur Startseite