Rolling Stones in München: So soll Verkehrs-Chaos verhindert werden

E-Mail

Rolling Stones in München: So soll Verkehrs-Chaos verhindert werden

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Invasion der Musik- und Fußballfans in München! Am heutigen Dienstag (12. September) empfängt nicht nur der FC Bayern München den Championsleague-Gegner RSC Anderlecht in der Allianz Arena. Auch die Rolling Stones sind in der bayerischen Landeshauptstadt. Nach Hamburg spielt die Band hier ihr zweites „No Filter“-Konzert, im Olympiastadion.

>>> Der große Nachbericht: Fotos, Videos und Setlist – die Rolling Stones in Hamburg

Das Vorprogramm der Stones beginnt um 19.15 Uhr, das Fußballspiel wird wenig später angepfiffen. Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) erwäge, wegen drohender Überfüllung einzelne U-Bahn-Höfe temporär zu schließen. Das berichtet „SZ“. 

U8 unterstützt U3

Empfohlen wird deshalb, rechtzeitig zu den Veranstaltungen aufzubrechen. Die U8 soll als Verstärkerlinie für die U3 eingesetzt werden, sie pendele bereits ab 16 Uhr alle zehn Minuten zwischen Sendlinger Tor, Hauptbahnhof, Scheidplatz und Olympiapark. Alternativ: Fahrgäste können die U1 oder U7 bis zum Olympia-Einkaufszentrum nutzen und dort in die U 3 Richtung Olympiazentrum umsteigen.

Alle Facts zu den Rolling Stones in München:

Rolling Stones in München: Alle Infos zu Tickets, Sicherheit, Anreise

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel