Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Rote-Hochzeit-Folge bei „The Walking Dead“: Mehr Schock geht nicht


von

>>> Hier die Kritik zur Folge lesen – Da wurden die falschen Köpfe aufgespießt.

Wie oft wurde in den letzten Jahren Kritik laut, dass es „The Walking Dead“ mit seinen kalkulierten Überraschungsmomenten übertreiben würde? Immer wieder zogen Kritiker – aus unfairen Gründen – „Game of Thrones“ als Vergleich aus dem Hut. Nun hat die Zombie-Reihe mit der vorletzten Folge der aktuellen Season auch ihren maximalen Schock-Level erreicht. „The Calm Before“, wie die Episode heißt, liefert die rote Hochzeit von „The Walking Dead“!

Achtung, dieser Text enthält kräftige Spoiler. Wenn Sie zu den Menschen gehören, die sich davon den Tag ruinieren lassen können, dann empfehlen wir Ihnen, nicht weiterzulesen. 

Kurz und trocken: Als die Folge sich nach knapp 57 Minuten ins blutige Ziel rettete, hatte es Alec, Ozzy, DJ, Frankie, Tammy Rose, Rodney und Adeline zugrunde gerichtet. Alle von den Whisperers getötet, enthauptet und aufgespießt. Ein schrecklicher Anblick für Daryl, Yumika, Siddiq, Michonne und Carol.

🛒  The Walking Dead Negan’s Lucille Bat Keyring auf Amazon.de kaufen

Und dann musste die Gruppe auch noch erkennen, wen es ebenfalls erwischt hat: Enid, die gerade erst mit Alden angebandelt hatte; Tara, die gerade erst nach Hilltop als neue Anführerin zurückgekehrt war, und Henry, der nur wenige Minuten zuvor Lydia seine Liebe gestand.

„The Walking Dead“: Keine Ruhe, nur Sturm

Ursprünglich startete „The Calm Before“ mit einer Handelsmesse des Kingdoms und einem bislang in der Serie unbekannten Paar, das hier den eigenen Jahrestag feiern will. Es kommt, wie es kommen muss: Whisperers-Anführerin Alpha schnappt sich die Liebenden, tötet sie und verkleidet sich mit dem blonden Haar des Mädchens, um sich unerkannt auf das Gelände schleichen zu können.

Als plötzlich von einem Überraschungsangriff der Whisperers die Rede ist, scheint es schon zu spät. Das tote Pärchen wird entdeckt und Daryl, Carol, Michonne und Yumika, die nach dem rechten sehen wollen, werden von Beta und einigen anderen Whisperers angegriffen und als Geiseln gehalten.

Bis sie schließlich die schreckliche Wahrheit erkennen müssen…

Wenn die Serie nun dem Verlauf der Comics folgt, dann könnte sich die kommende finale Folge der Staffel sehr intensiv um Carol drehen.


Xavier Naidoo im „Musikexpress“: „Ich bin Rassist, aber …“

ROLLING-STONE-Fundstück 20. November 2015 Populistische Auftritte bei Montagsdemos sowie der Glaube, dass Deutschland noch immer ein "besetztes Land" sei: Xavier Naidoo, einer der erfolgreichsten deutschen Sänger, redete sich mit seinen Aussagen längst um Kopf und Kragen. Hinweise auf die Gesinnung des Schmusesängers gibt es schon länger. In einem Musikexpress-Interview von 1999 gab er zu Protokoll: „Ich bin ein Rassist, aber ohne Ansehen der Hautfarbe. Ich bin nicht mehr Rassist als jeder Japaner auch“. Was er mit diesen kruden Sätzen gemeint hat, erklärt er nicht. Gleichzeitig bringt Naidoo ins Spiel, wie wichtig ihm Gott und seine Heimatstadt Mannheim sind. Auszüge: Naidoo:…
Weiterlesen
Zur Startseite